Weitwanderweg 07, 1. Etappe, Nebelstein - Weitra

Am Nebelstein im äussersten Waldviertel in Niederösterreich habe ich meine Wanderung begonnen. Mein Einsteiger-Weitwanderweg ist der OEAV Weitwanderweg 07, der mich von hier bis in die Südsteiermark führen wird.

Melk

Die Stadtgemeinde Melk liegt am rechten Donauufer, eingangs der Wachau, im nördlichen Mostviertel.
Geprägt und weithin sichtbar gemacht wird die Bezirkshauptstadt Melk durch das erhabene Stift Melk.
Sehenswert in und um Melk sind jedenfalls das Donaukraftwerk Melk (der Welterbesteig Wachau führt auf der 8. Etappe über die Staumauer), das Stift Melk und der Stadtbrunnen aus dem 17. Jhdt.
Aufgrund der Hochwasserkatastrophe 2013 wurden in Melk 2014 Hochwasserschutz Bauarbeiten durchgeführt.

Österr. Weitwanderweg 07, Ostösterreichischer Grenzlandweg

Der Österreichische Weitwanderweg 07 wird auch als Ostösterreichischer Grenzlandweg bezeichnet. Er berührt bei seinem Verlauf die österreichischen Grenzen zu Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien.
Die Länge dieses Wanderweges beträgt ca. 710 km. Meine Wahl fiel auf den 07er, da die 34 Etappen im OEAV Wanderführer überwiegend als sehr leicht oder leicht eingestuft sind. Gerade richtig für einen Weitwander-Einsteiger wie mich.

Emmersdorf

Emmersdorf ist eine Marktgemeinde am linken Donauufer, vis-a-vis von Melk, am Eingang zur Wachau.
Die Menschen hier wissen, was sie an der Donau haben.
Europas längster Strom darf ab Emmersdorf seiner Natur freien Lauf lassen: die natürliche Flussstrecke der Donau durch die Wachau beginnt.
Einzigartige Tradition Naufahrt: Mit historischen Flussschiffen die Donau befahren.

Seiten

Subscribe to Weitwanderweg RSS