Nationalpark Donau-Auen

Zwischen Wien und Bratislava, großteils am linken Donauufer, auf Wiener und Niederösterreichischem Gebiet, befindet sich der Nationalpark Donau-Auen. Hier ist eine der letzten großen Flussauen Landschaften Mitteleuropas. Die Donau, der mächtige europäische Strom, schafft hier vielfältige Lebensräume. Geschützte Natur steht im Mittelpunkt. Der Naturschutz soll Pflanzen und Tieren ihren Lebensraum in den Donau-Auen bewahren.

Für Menschen, die natürliche Lanschaften schätzen, sind die Donau-Auen ein wichtiger Erholungsraum. Wanderinnen und Wanderer finden viele Spazier- und Wanderwege im Nationalpark vor. Es gibt schöne, leicht zu gehende, ca. 100 km gut markierte Wege durch die Aulandschaft an beiden Ufern der Donau. Der Großteil des Nationalparkgebietes ist am linken Donauufer.

Markierte Wanderwege im Wiener Nationalparkgebiet Lobau sind z.B. der Naturlehrpfad Obere Lobau, der Rundwanderweg Panozzalacke, der Napoleon Rundweg, der Bibergehege Rundwanderweg und der Untere Lobau Rundweg. Auf Niederösterreichischem Nationalparkgebiet gibt es z. B. den Orther Rundwanderweg, die große Donaurunde in Eckartsau, die Stopfenreuther Donaurunde, den Hutweideweg und den Keltenweg in Hainburg, die Mannswörther Wanderrunde.

Auch einige Österreichische Weitwanderwege kommen mit dem Nationalpark Donau-Auen in Berührung:

Österreichischer Weitwanderweg 07
Österreichischer Weitwanderweg 02 - am Rande in Hainburg
Wanderung Rund um Wien

Gemeinden im Nationalpark Donau-Auen: Bad Deutsch Altenburg, Eckartsau, Engelhartstetten, Fischamend, Groß Enzersdorf , Haslau-Maria Ellend, Hainburg an der Donau, Mannsdorf an der Donau, Orth an der Donau, Petronell-Carnuntum, Scharndorf, Wien, Schwechat, Wolfsthal.

Externe Links:

Umweltbundesamt, Nationalparks in Österreich
Nationalparks Austria - Donau-Auen

Das Foto unten zeigt einen Blick über den Nationalpark Donau Auen. Aussichtspunkt Burg Hainburg.

Blick über den Nationalpark Donau-Auen bei Hainburg