Der #Nationalpark #Gesäuse in der #Steiermark - mit #Karten und #Wanderführer für das #Gseis #Outdoors 2022

Der Nationalpark Gesäuse befindet sich im österreichischen Bundesland Steiermark. Er wurde 2002 gegründet. Das Gebiet umfasst die Nationalpark-Gemeinden (Ortschaften) Admont, Johnsbach, Hieflau, Landl, St. Gallen und Weng.

Der Nationalpark erstreckt sich in ca. 11.300 Hektar geschützter Landschaft zwischen ca. 490 bis knapp 2.370 Meter Seehöhe. In den differenzierten Höhenlagen mit einer Vielzahl an speziellen Lebensräumen und Zonen haben unterschiedliche Tier- und Pflanzenarten eine Existenzgrundlage.

Nationalpark-Infostellen bieten Infos für Besucher, Ausstellungen und Unterlagen

Die Infostellen versorgen Besucher mit Wissenswertem. Der Nationalpark Pavillon Gstatterboden ist an der Ennstalbundesstraße und wäre auch für Bahnfahrer gut gelegen (wenn nur der Zug öfter fahren würde :-). Der Bahnhof ist ein paar Gehminuten vom Nationalpark Pavillon entfernt. Es gibt hier allerdings auch eine Bushaltestelle (Bus 910 von und nach Liezen). Hier ist ein Ausgangspunkt für Wanderungen auf markierten Wegen z.B. zur Ennstalerhütte oder zum Buchsteinhaus.

Auch in Admont, dem "Tor zum Gesäuse", gibt es eine Nationalpark Infostelle. Ausserdem findet sich in Admont ein Benediktinerstift (gegründet im Jahr 1074) mit der größten Klosterbibliothek der Welt.

Nationalpark Gesäuse
Gemeinden im Nationalpark: Admont, Johnsbach, Hieflau, Landl, St. Gallen, Weng
Größe: ca. 113 km²
Gründungsjahr: 2002
Österreichisches Bundesland: Steiermark

Outdoors im Nationalpark

Aus den tiefer gelegenen Orten läßt es sich schön wandern in höhere Lagen des Nationalpark-Gebietes. Wanderinnen und Wanderer finden im Gseis schöne, markierte, lokale Spazier- und Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade durch den Nationalpark sowie einige Hütten für Verpflegung und gemütliches Beisammensein vor. Es gibt auch verschiedene Veranstaltungen und geführte Touren mit Nationalpark-Rangern.

Bei Gstatterboden ragt die mächtige Planspitze in der Hochtor-Gruppe in den Himmel. Die im tiefen Ennstal wild fliessende Enns bietet zusätzliche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten.

Weitwanderwege im Nationalpark

Der Nationalpark Gesäuse wirft eine Frage auf. Kommen WeitwanderInnen in Österreich auch in diesen Nationalpark? Klar! Dieses tolle Wandergebiet, das "Gseis", wird beim Weitwandern nicht ausgelassen. Die Österreichischen Weitwanderwege 01 und 08 sowie der Europäische Fernwanderweg E4 führen durch das Gesäuse.

Karten für den Nationalpark Gesäuse

KOMPASS Wanderkarte Band 69, Gesäuse, Ennstaler Alpen, Pyhrnpass, Eisenerz. 3in1 Wanderkarte 1:35000 mit Aktiv Guide und Karte für die App. und Skitouren. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte, September 2021.

Outdoors in der Kartenregion Gesäuse, Ennstaler Alpen, Pyhrnpass, Eisenerz - Dieses KOMPASS-Kartenset präsentiert die Vielfalt dieser Top Wanderregion mit allen Wanderwegen und Klettersteigen, Radrouten und Skitouren. Der besondere Reiz dieser Region im österreichischen Bundesland Steiermark ist die Landschaft um die Ennstaler Alpen, die nach Alpenvereinseinteilung der Ostalpen zu den Nördlichen Ostalpen zählen.


KOMPASS Wanderkarte Band 206 Nationalpark Gesäuse. 4 in1 Wanderkarte 1:25000 mit Panorama, Aktiv Guide und Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Mit Skitouren, Wanderwegen, Radwegen. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte. Juli 2019.

Wanderführer für das Gesäuse

Rother Wanderführer Gesäuse: mit Haller Mauern und Eisenerzer Alpen. 51 Touren. Mit GPS-Tracks Kindle Ausgabe oder Taschenbuch. Autoren: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer

In der Steiermark, im Herzen von Österreich, befindet sich der jüngste Nationalpark Österreichs: das Gesäuse. Die sausenden und brausenden Wasser der Enns haben hier eine 17 Kilometer lange Schlucht geformt, die von steilen Felsen und Bergen überragt wird – eine einzigartige Gebirgslandschaft mit herrlichen Wandermöglichkeiten! Mit 51 Touren führt der Rother Wanderführer Gesäuse durch die wilden Gesäuseberge, die Haller Mauern und die Eisenerzer Alpen.

Die Gebirgswelt in der Nähe von Admont mit seinem berühmten Benediktinerstift bietet ein abwechslungsreiches Programm – von leicht bis anspruchsvoll. Im Tal führen Spazierwege entlang glitzernder Bäche, durch blühende Almwiesen oder zu tosenden Wasserfällen. Weiter oben erheben sich die Gipfel der Hochtor-, Buchstein- und Reichensteingruppe und der Haller Mauern. Hier findet das abenteuerlustige Bergsteigerherz alles, wases begehrt. Und wer ganz in die faszinierende Gebirgswelt der Gesäuseberge eintauchen möchte, der kann sich auf eine neuntägige Hütten-Rundtour freuen.

Weitwanderweg Links
Weitwanderweg 01, Nordalpenweg
Weitwanderweg 08, Eisenwurzenweg
Externe Links
Nationalpark Gesäuse Homepage
Homepage Nationalparks Austria - Nationalpark Gesäuse

Das Foto unten zeigt Alpenlandschaft im Gesäuse, Obersteiermark. Rechts ist der Große Ödstein zu sehen.

Gesäuse, Obersteiermark, mit Großer Ödstein
Fashion sale
Santoku Damastmesser