Die #Marktgemeinde St. Nikola an der #Donau in #Oberösterreich - mit #Reiseführer 2021 #wandern im fruchtbaren #Donautal

Die Marktgemeinde Sankt Nikola an der Donau in Oberösterreich hat Sarmingstein als einen ihrer Ortsteile. Sarmingstein ist der Ausgangspunkt des Weitwanderweges Nibelungengau und liegt am linken Donauufer, im Strudengau. Weitwanderer in Österreich starten hier in das Nibelungengau Abenteuer, das in weiterer Folge großteils in Niederösterreich verläuft. Bestimmend und beeinflussend für diese nette, kleine Ortschaft, durch all die Jahrhunderte hindurch, war immer die Donau. Die Sarmingsteiner sind geprägt von diesem mächtigen europäischen Strom.

Von der Deutsch-Österreichischen bis zur Österreichisch-Slowakischen Grenze fließt die Donau auf ca. 350 km durch Österreich. Sie rinnt am Nordrand des Alpenvorlands und durchbricht an mehreren Stellen die Gesteinslandschaft der Böhmischen Masse. Bei Grein im Strudengau hat die Donau mit knapp 20 m die tiefste Stelle in Österreich. Nach dem Strudengau, und vor der Wachau, fließt der größte Strom Österreichs durch den Nibelungengau.

Gemeindedaten Marktgemeinde St. Nikola an der Donau

Marktgemeinde St. Nikola an der Donau
Seehöhe: ca. 249 m
Fläche: ca. 13,1 km²
Einwohnerzahl: ca. 830
Postleitzahl: 4381
Gemeindekennziffer: 41121
Politischer Bezirk: Perg
Bundesland: Oberösterreich

Region

Strudengau

Gewässer

Die Donau.

Outdoors

Wandern, Schifffahrt, Radfahren.

Weitwanderinnen und Weitwanderer in Österreich

Der Weitwanderweg Nibelungengau startet in Sarmingstein, einem Ortsteil von St. Nikola an der Donau in Oberösterreich.

Karten für die Region

KOMPASS Wanderkarte Band 202, Linz und Umgebung, Mühlviertel, Wels, Steyr. 2 Wanderkarten 1:50000 im Set inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. + Langlaufen. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte. Ausgabe: September 2018.

Wanderführer und Reiseführer

Trescher Reiseführer Oberösterreich: Natur und Kultur zwischen Böhmerwald und Alpen. Deutsch, Taschenbuch, Februar 2021. von Gunnar Strunz (Autor)

Alle Regionen Oberösterreichs auf 380 Seiten - Umfassende und aktuelle reisepraktische Hinweise - Fundierte Hintergrundinformationen zu Geschichte, Kultur und Alltag - 214 Farbfotos, 35 historische Abbildungen - 24 Karten und Übersichtspläne.

Zeugen der wechselvollen Landesgeschichte Oberösterreichs sind die vielen Burgen und Burgruinen, Schlösser, Stifte und Klöster, die sich überall im Land finden. Viele Dörfer und Kleinstädte verzaubern mit ihren erhaltenen malerischen Ortsbildern, die oft aus dem Barock stammen. Die Landeshauptstadt Linz, ein Industriestandort von landesweiter Bedeutung, präsentiert sich als Mittelpunkt einer reichen Museumslandschaft.

Die Urlaubs-, Reise- und Wanderdestination Oberösterreich weist zwischen Dachstein und Mühlviertel im Böhmerwald eine faszinierende landschaftliche Vielfalt auf. Im Salzkammergut findet man über 70 Seen, herrliche Almen und großartige Gipfel wie den Hohen Dachstein. Die prähistorischen Siedlungsspuren am Mondsee und der uralte Salzbergbau in Hallstatt veranlassten die Unesco, beide Bereiche zum Weltkulturerbe zu erklären. Im Süden des Landes gehen die Ebenen in voralpine und schließlich hochalpine Regionen über.

Öffentlicher Verkehr

Bahnhof Amstetten. Regionale Busse ab Bahnhof über die Donau nach St. Nikola. Scotty Routenplaner

Weitwanderweg Links
Weitwanderweg-Nibelungengau, Etappe 1, Sarmingstein-Persenbeug
Externe Links
Homepage St. Nikola an der Donau
Statistik Austria St. Nikola an der Donau
Wikipedia St. Nikola an der Donau

Das Foto unten zeigt die Donau bei Sarmingstein.

Die Donau bei Sarmingstein