Fluss Traun

Die Quelle der Traun ist der Traunursprung im Toten Gebirge beim Kammersee. Der Fluss entsteht in weiterer Folge, bei Durchfluss von Toplitzsee und Grundlsee, durch Zusammenfluss einiger Bäche, die in ihrem Namen auch teilweise "Traun" enthalten, im steirischen Salzkammergut (Ausseerland, Bad Aussee).

Nördlich des Dachsteinmassives wird der Hallstätter See vom bereits entstandenen Fluss gespeist. Ab dem Austritt heißt dieser Fluss dann Traun.

Bei Bad Ischl nimmt sie die Ischl vom Wolfgangsee auf. Die Traun entwässert einen Großteil des Salzkammergutes und fließt interessanterweise durch einige Salzkammergutseen. Kammersee, Toplitzsee, Grundlsee, Hallstätter See, Traunsee werden von der Traun beehrt.

Die Traun durchfließt die Flyschzone in Oberösterreich und wird auch mittels Kraftwerke für die Energieerzeugung genutzt. Östlich der Traun und westlich der Enns ist das Traunviertel.

Der nach der Traun benannte Traunsee wird der Länge nach (ca. 12 Kilometer) von Ebensee beim Höllengebirge im Süden nach Gmunden im Norden durchflossen.

Nach dem Traunsee verlässt die Traun die Voralpen und erreicht das Alpenvorland. Bei Stadl-Paura nimmt sie ihren größten Seitenfluss, die Ager vom Attersee, auf.

Auf Stadtgebiet von Linz, südlich des VOESTALPINE Werksgeländes, im Stadtteil Ebelsberg, mündet die Traun in die Donau.

Die Traun passiert auf ihrem Lauf nicht nur eine vielseitige Abfolge unterschiedlicher Landschaften, sie hat auch immense historische Bedeutung, wurde auf ihr doch auch der Schatz des Habsburgischen Kaiserhauses – das Salz – transportiert. Folgt man diesem Fluss, so wie der Autor Peter Pfarl, zu Fuß, kann man keltische Siedlungen und Burgen, Schlösser sowie kaiserliche Jagdreviere besichtigen, prunkvoll ausgestattete Kirchen besuchen, die Sommersitze des Geldadels bestaunen und Villen ehemaliger Geistesgrößen erkunden. Außerdem war und ist die traumhafte Gegend rund um die Traun (Gebundenes Buch – 1. April 2019, kaufen bei Amazon DE) ein Magnet für Künstler.

Das Trauntal gliedert sich flussaufwärts in die Regionen Unteres Trauntal (Donau bei Linz bis Stadl-Paura, Einmündungen von Alm und Ager), Traunschlucht bis zum Traunfall, Mittleres Trauntal, Engtal der Koppentraun ( zwischen Dachsteinmassiv und Sarstein), Ausseerland mit den Quellflüssen und -seen.

Länge des Flusses Traun: ca. 152 Kilometer.

Bedeutende Orte an der Traun sind z.B. Linz, Wels, Traun, Bad Aussee, Bad Ischl, Gmunden, Laakirchen, Marchtrenk, Ansfelden

WeitwanderInnen in Österreich kommen mehrfach zur Traun. Die Österreichischen Weitwanderwege 01, 04 und 09 kontaktieren diesen bedeutenden Fluss in Oberösterreich.
Inhalt wird noch ergänzt.

Weitwanderweg Links

Österreichischer Weitwanderweg 01
Österreichischer Weitwanderweg 04, Etappen 13, 14, Ebensee
Österreichischer Weitwanderweg 09

Das Foto unten zeigt die Traun bei Linz, Oberösterreich.

Fluss Traun bei Linz, Oberösterreich