Die Ybbs

Der Fluss Ybbs entsteht dem Namen nach aus dem Bach Ois bei Lunz am See. Seine Quellbäche befinden sich in den Ybbstaler Alpen bei Mariazell an der niederösterreichisch-steirischen Grenze.

Ab ihrem Ursprung fließt die Ybbs zuerst, grob betrachtet, in westliche Richtung. Bei Hollenstein an der Ybbs dreht der Fluss bei seinem Verlauf durch das niederösterreichische Mostviertel ab Richtung Norden.

Die Ybbs durchfließt den Naturpark Eisenwurzen in der Kleinregion Niederöstereichische Eisenstrasse, in der sich Vieles um die 5 Elemente "Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall" dreht.

Ein paar kleinere Nebenflüsse verstärken die Ybbs bei ihrem Fluß durch die Rhenodanubische Flyschzone und das Alpenvorland zur Donau.

Etwas flussabwärts des Ortszentrums von Ybbs an der Donau mündet der Fluss Ybbs in den großen europäischen Strom.

Durch das Ybbstal führt eine Bahnstrecke. Größere Orte entlang der Ybbs sind Lunz am See, Göstling an der Ybbs, St. Georgen am Reith, Hollenstein an der Ybbs, Opponitz, Ybbsitz, Waidhofen an der Ybbs, Sonntagberg, Kematen an der Ybbs, Amstetten und Ybbs an der Donau.

Länge des Flusses: ca. 132 Kilometer.

Weitwanderer in Österreich kommen mit der Ybbs mehrfach in Berührung. Sie treffen auf den Fluss z.B. bei Wanderung auf dem Österr. Weitwanderweg 04, Voralpenweg, dem Österr. Weitwanderweg 08, Eisenwurzenweg und dem Weitwanderweg Nibelungengau.

Weitwanderweg Links

Weitwanderweg 04, 8. Etappe, Gresten - Waidhofen a. d. Ybbs
Weitwanderweg 04, 9. Etappe, Waidhofen a. d. Ybbs - Maria Neustift
Weitwanderweg 08, 13. Etappe, Sonntagberg - Amstettner Hütte
Weitwanderweg Nibelungengau, 8. Etappe, Krummnussbaum - Ybbs - Persenbeug

Das Foto unten zeigt die Ybbs bei Gstadt ( = südlich von Waidhofen an der Ybbs).

Fluss Ybbs bei Gstadt

Pflanzen | Vivara.at