Der #Fluss #Steyr in #Oberösterreich - mit #Karten und #Wanderführer für die #Nationalpark Region + #Reiseführer 2021

Die Steyr ist ein Fluss in Oberösterreich. Sie entsteht im Toten Gebirge bei Hinterstoder, durchfließt dann die Region Pyhrn-Eisenwurzen westlich des Nationalparkes Kalkalpen und anschließend Alpenvorland. Bei Klaus ist die Steyr gestaut. Der Klauser Stausee dient zur Energieversorgung, ist aber auch ein Ausflugs- und Freizeittipp in der Region.

Bei Molln ist ein weiteres Steyr-Flusskraftwerk, das Kraftwerk Steyrdurchbruch (interessante Architektur). In der Stadt Steyr mündet der Fluss Steyr in die Enns.

Die Steyr entwässert einen Teil der Flyschzone im Traunviertel in Oberösterreich. Schotterablagerungen der Eiszeit kennzeichnen das Tal der Steyr. Es finden sich hier noch tlw. selten gewordene Lebensräume wie Auwälder oder Magerrasen. Anspruchsvolle Pflanzen, deren Vorkommen von derartigen Standortbedingungen abhängig ist, haben hier noch einen Lebensraum.

Naturschutz an der Steyr

Die Steyr ist und war Inhalt mehrerer Naturschutzprojekte. Sie hat einen großen Anteil an weitgehend naturnahen Fluss- und Uferstrukturen.

Fluss Steyr Eckdaten

Fluss Steyr
Länge: knapp 70 km
Nebenflüsse: Ein größerer Nebenfluss ist die Steyerling
Regionen: Traunviertel, Pyhrn-Eisenwurzen
Österreichische Bundesländer: Oberösterreich
Staaten: Österreich

Outdoors an der Steyr

Outdoor Freizeitaktivitäten an und auf der Steyr sind neben wandern z.B. auch Kanufahren und fischen.

Weitwandern mit Steyr Kontakt

Weitwanderer in Österreich haben mehrfach mit der Steyr zu tun. Die Österreichischen Weitwanderwege 01, 04 und 09 sowie der Kalkalpenweg berühren die Steyr.

Karten für die Region

KOMPASS Wanderkarte Band 19,Totes Gebirge, Almtal, Stodertal: 4in1 Wanderkarte 1:50000 mit Panorama und Aktiv Guide inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Skitouren, Wandern, Biken, Langlaufen. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte, 1. April 2021


KOMPASS Wanderkarte Band 70. Nationalpark Kalkalpen, Ennstal, Steyrtal, Pyhrn-Priel-Region. 4in1 Wanderkarte mit Aktiv Guide, Detailkarten, Radwegen und Skitouren. GPS-genau, Maßstab 1:50 000. Juni 2018.

Wanderregion ist ein ca 500 km² großes Gebiet mit wenig erschlossenen Bergen und Gipfeln, unberührten Tälern und dem größten geschlossenen Waldbereich der nördlichen Alpen. Höchster Berg ist der Hohe Nock (1963 m). Im Westen ist das Tote Gebirge, das größte Karsthochplateau Europas mit Höhlen und Karstformationen. Im Süden stehen die Hallermauern, ein zerklüftetes und einsames Kettengebirge als Barriere zwischen Oberösterreich und Steiermark. Im Osten und im Zentrum der Region ist der Waldnationalpark Kalkalpen, unbesiedeltes Waldgebiet und Inbegriff für Wildnis und Abenteuer, vielfältige Flora und Fauna. Im Norden ist das Steyrtal mit dem gleichnamigen grünen Fluss und zahlreichen wildromantischen Nebentälern.

Reiseführer und Wanderführer für die Region

Trescher Reiseführer Oberösterreich: Natur und Kultur zwischen Böhmerwald und Alpen . Deutsch, Taschenbuch, 24. Februar 2021. von Gunnar Strunz (Autor)

Oberösterreich, das viertgrößte Bundesland Österreichs, beeindruckt mit seiner großen landschaftlichen Vielfalt. Den Norden nehmen die Mittelgebirgslandschaften des Böhmerwaldes ein, die Mitte wird von der windungsreichen Donau geprägt, nach Süden gehen die Ebenen in voralpine und schließlich hochalpine Regionen über. Einzigartig ist die bergumrahmte Seenlandschaft des Salzkammerguts mit ihren berühmten Kurorten. Man kann im Sommer hervorragend radeln, Kanu fahren und wandern, im Winter finden Wintersportler hervorragende Bedingungen vor. Zeugen der wechselvollen Landesgeschichte sind die unzähligen Burgen und Burgruinen, Schlösser Stifte und Klöster, die sich überall im Land finden.


Rother Wanderführer Nationalpark Kalkalpen: mit Sengsengebirge, Reichraminger Hintergebirge und Steyrer Voralpen. 50 Touren zwischen Steyr und Ybbs. Mit GPS-Tracks. Broschiert, 27. Februar 2019.

Vom Hohen Nock bis in das größte geschlossene Waldgebiet Österreichs – zwei Gebirgsmassive formen das Revier des Nationalparks Kalkalpen: das Sengsengebirge als nördlicher Randwall der Kalkalpen und das Reichraminger Hintergebirge. Eines der längsten unberührten Bachsysteme der Ostalpen bildet den Rahmen für wilde verborgene Schluchten, aussichtsreiche Berggipfel und sanfte Almweiden. 50 ausgewählte Wanderungen in dieser heilen Gebirgswelt sind in dem Rother Wanderführer Nationalpark Kalkalpen zusammengestellt.

Präsentiert werden vielfältige Wandermöglichkeiten im Nationalpark sowie in den angrenzenden Gebieten des Toten Gebirges, der Haller Mauern, der Steyrer Voralpen und der Ybbstaler Alpen. Von Wasserwegen, Schluchten- und Almwanderungen bis zu zünftigen alpinen Bergtouren ist alles dabei. Spezielle Themenwege laden insbesondere Familien mit Kindern ein und lassen auch die Geschichte des Bergbaus in den Eisenwurzen lebendig werden. Die Wanderungen lassen die intakte Natur des Nationalparks genießen: Er ist Lebensraum für selten gewordene Tiere und Pflanzen wie Luchs, Steinadler, Weißrückenspecht, Clusius-Primel und Frauenschuh.

Links

Weitwanderweg Links
Weitwanderweg 01, Nordalpenweg
Weitwanderweg 04, Voralpenweg
Weitwanderweg 09, Salzsteigweg

Das Foto unten zeigt die Steyr unterhalb des Klauser Stausees.

Fluss Steyr beim Stausee Klaus