Die Hundsheimer Berge oder Hainburger Berge bei Hainburg an der Donau in Niederösterreich

Die Hundsheimer Berge werden auch als Hainburger Berge bezeichnet. Höchste Erhebung dieses kleinen Gebirges bei Hainburg a.d. Donau ist der Hundsheimer Berg (480 m).

Geologisch werden die Hundsheimer Berge zu den Kleinen Karpaten, großteils auf Slowakischem Staatsgebiet, am linken Donauufer, gezählt. Die Donau hat sich hier im Laufe von Millionen Jahren einen Durchbruch vom Marchfeld zur ungarischen Tiefebene erarbeitet. Der Name dieses Durchbruchtales ist Hainburger Pforte (auch Ungarische oder Thebener Pforte). Die Hundsheimer Berge bilden einen Riegel zwischen Wiener Becken im Westen und Kleine Ungarische Tiefebene im Osten. Der Weiterlauf der Berge über Leithagebirge und Rosaliengebirge stellt eine Verbindung zu den Ausläufern der Ostalpen her.

Angeschmiegt an die Hundsheimer Berge sind die Stadt Hainburg und die Gemeinden Hundsheim, Edelstal, Berg und Wolfsthal. Die Hundsheimer Berge sind wegen seltener Tier- und Pflanzenarten Bestandteil einiger Naturschutzkonzepte. Auf der schön abgerundeten, mit Gras und Büschen bewachsenen Bergkuppe steht die Hundsheimer Hütte (An Wochenenden bewirtschaftet).

Der Hundsheimer Berg als höchster Berg dieser Berggruppe ist ein wichtiger Vermessungspunkt im Zusammenspiel mit dem Fundamentalpunkt Hermannskogel (höchste Erhebung Wiens).

Zustiege für Wanderinnen und Wanderer zu den Hundsheimer Bergen sind aus den umliegenden Ortschaften möglich.

Eckdaten Hundsheimer Berge

,

Hundsheimer Berge
Höchster Punkt Hundsheimer Berg: ca. 480 m
Gebirge: Karpaten
Bundesland: Niederösterreich, Burgenland
Breitengrad Hundsheimer Berge: 48° 8′ N
Längengrad Hundsheimer Berge: 16° 56′ O

Weitwanderwege Österreich

WeitwanderInnen in Österreich kommen an der Ostseite, bei Berg, auf die Hundsheimer Berge. Hier oben steht die Aussichtsplattform Königswarte, die bei der Wanderung auf dem Österreichischen Weitwanderweg 07 (Ostösterreichischer Grenzlandweg) bestiegen wird.

Jakobsweg ab Hainburg an der Donau

Rother Bergverlag Jakobswege Österreich: Von Hainburg nach Feldkirch, mit Weinviertler Weg. 50 Etappen mit GPS-Tracks. Rother Wanderführer, Broschiert, 30. Juli 2020 Von Romy Pexa (Autor), Johanna Stöckl (Autor)

Unterwegs sein auf dem Jakobsweg – das bedeutet Wandererlebnis, Spiritualität und kulturellen Genuss. Und dafür muss man nicht bis nach Santiago in Spanien, wo die berühmteste aller Routen verläuft. Auch in Österreich kann man sich auf seine ganz persönliche Pilgerfahrt begeben und dabei sogar mehr Ruhe und innere Einkehr erleben als auf den bekannten und damit vollen Wegen. Dieser Rother Wanderführer stellt die Hauptroute des Österreichischen Jakobswegs sowie den Weinviertler Weg vor.

Der österreichische Jakobsweg führt einmal quer durch das Land: Er beginnt in Hainburg im Osten Österreichs und führt nach Feldkirch in Vorarlberg, kurz vor der Schweizer Grenze. Vielfältig präsentiert sich die durchwanderte Landschaft, von idyllischer Donaulandschaft bis zu hohen Alpengipfeln. Der Weg folgt der historischen Pilgerroute und führt an einigen der bedeutendsten Sakralbauten Österreichs vorbei wie den Stiften Melk, Sankt Florian oder Zams, und an zahlreichen weiteren Kirchen und Kapellen, die dem heiligen Jakob oder anderen Pilgerheiligen gewidmet sind.

Der Rother Wanderführer hält sämtliche Informationen für Pilger parat: Dazu gehören zuverlässige Beschreibungen, Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftige Streckenprofile. Ausführliche Informationen zur Infrastruktur am Weg machen die Planung einfach. Zudem stehen auf der Internetseite des Rother Bergverlags GPS-Tracks bereit.

Mobilität und öffentlicher Verkehr mit Zug und Bus

Eisenbahn: Bahnhöfe Hainburg an der Donau, Wolfsthal und Kittsee. Öffentlicher Bus: Busse ab Bahnhof. Scotty Routenplaner

Links

Weitwanderwege Links
Österreichischer Weitwanderweg 07, 19. Etappe, Hainburg - Königswarte - Kittsee
Externe Links
Hundsheimer Berge auf Wikipedia

Das Foto unten zeigt einen Ausblick vom Hundsheimer Berg Richtung Westen, über Donau, Donauauen, Parndorfer Platte und Wiener Becken bis zu den Alpen, genauer gesagt Ostalpen.

Ausblick vom Hundsheimer Berg in Niederösterreich Richtung Westen