Die Koralpe (Koralm) - Durchschlag beim Koralmtunnel im Sommer 2018

Die Koralpe ist ein Bergrücken in der Südweststeiermark, grobe Ausrichtung Nord-Süd, grobe Abgrenzung durch die Pack (Packsattel) im Norden, Weststeirisches Hügelland im Osten, Soboth im Süden und Lavanttal im Westen. Die bewaldeten und dünn besiedelten Hänge der Koralpe erstrecken sich entlang der Grenze Steiermark / Kärnten. Sanfte Hügelkuppen mit grossen Almflächen sind ideal für outdoor-action wie z.B. Wandern. Es führen einige markierte Wanderwege und auch Passstrassen über die Koralpe, die zum Teil als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Seit einiger Zeit wird bereits an einer Untertunnelung der Koralpe gearbeitet.

Aktuell: Koralmtunnel Duchbruch!
Lange erwartet wurde der historische Durchschlag beim Koralmtunnel. Im Sommer 2018 war es soweit! Mit seinen 33 Kilometern Länge wird er der längste ÖBB Eisenbahntunnel Österreichs und sogar einer der längsten weltweit. Eröffnet wird der Tunnel allerdings erst im Jahr 2026.

Bekannt und beliebt unter Wanderern ist das Gebiet um die Weinebene ca. in der Mitte der Koralpe. Vom Kärntner Lavanttal aus können Koralpenhaus, Steinschneider und Großer Speikkogel ausgehend von Wolfsberg erwandert werden.

Der höchste Gipfel der Koralpe ist der Große Speikkogel (2140 m). Etwas unterhalb des Gipfels steht das Koralpen Schutzhaus.

WeitwanderInnen in Österreich kommen auf dem Österreichischen Weitwanderweg 05 ( Nord-Süd-Weg) auf die Koralpe.

Weitwanderweg Links

Weitwanderweg 05, 20. Etappe, Pack - Koralpenhaus

Externe Links

Koralpe auf Wikipedia

Das Foto unten zeigt einsame Wanderlandschaft auf der Koralpe, steirische Seite. Im Hintergrund ist die Radaranlage des Bundesheeres auf dem Großen Speikkogel zu sehen.

Die Koralpe, Südweststeiermark