Naturpark Blockheide-Gmünd

Die Blockheide ist eine Heidelandschaft im nördlichen Waldviertel, Niederösterreich. Typisch für diese Kulturlandschaft ist die enge Verzahnung von Wiesen, Äckern, Mischwäldern und Granitblöcken.

Die in die Waldviertler Landschaft eingestreuten Granitblöcke weisen oft interessante Formen auf, sehen z. B. aus wie Skulpturen, Pyramiden oder Burger und haben lustige, bezeichnende Namen.

Der Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein hat ein Info-Zentrum mit geologischen Infos und Ausstellungen. Er bietet Besuchern einen Aussichtsturm, Themenwege, den Meridianweg um den 15. Meridian, Spielplätze, Führungen, interessante Flora und Fauna.

Das Blockheidemännlein ist ein Kunstwerk des österreichischen Bildhauers Carl Hermann. Er schuf ausserdem noch zahlreiche Skulpturen aus Granit für die Stadt Gmünd und Umgebung. Als Mitbegründer der Blockheide hat er hier im Naturpark Bleibendes geschaffen.

Für WeitwanderInnen in Österreich interessant

Durch die Blockheide führen die Österreichischen Weitwanderwege 07, Ostösterreichischer Grenzlandweg und 08, Eisenwurzenweg.

Externe Links

Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein

Das Foto unten zeigt einen lustigen Granitstein namens Teufels Bettstatt im Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein.

Granitstein im Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein