Stadtgemeinde Hainburg

Die Stadtgemeinde Hainburg liegt direkt an der Donau. Der Braunsberg auf Hainburger Gebiet zählt schon zu den Karpaten. Am nördlichen Donauufer liegt die Slowakei, Bratislava ist nur ein paar Kilometer stromabwärts. Hainburg hat noch ein paar mittelalterliche Spuren. Sehenswert sind die alten Burgtore und mittelalterlichen Gebäudereste der alten Burg. 2,5 km lange Stadtmauern, 3 erhaltene Stadttore, 15 große Türme, 15 Ausfall­tore aus dem frühen 13. Jhdt. machen Hainburg heute zu einer Stadt mit einer der sehenswertesten und am besten erhaltenen alten Stadtbefestigun­gen.

Vom Schlossberg und der frei zugänglichen Burgruine hat man einen schönen Überblick über Hainburg, Donau und Umland. 1984 wurde in der Stopfenreuther Au bei Hainburg ein demokratiepolitisches Zeichen gesetzt. Die Zivilgesellschaft begehrte auf, besetzte die Au: der Bau des Kraftwerkes Hainburg wurde verhindert. Daraufhin wurde am 27.10.1996 am Schlossberg in Hainburg der Vertrag für den Nationalpark Donau-Auen unterzeichnet. Ein Meilenstein im österreichischen Umweltschutz.

Der Österreichische Weitwanderweg 07 führt durch Hainburg.
Der Österreichische Weitwanderweg 02 beginnt in Hainburg.

Das Foto unten zeigt die Donau bei Hainburg, stromaufwärts.

Stadtgemeinde Hainburg a. d. Donau
Seehöhe: ca. 165 m
Fläche: ca. 25 km²
Einwohnerzahl: ca. 5.900
Politischer Bezirk Bruck an der Leitha
Bundesland Niederösterreich
Weitwanderweglinks
Weitwanderweg 07, Etappe 18, Orth an der Donau - Hainburg
Weitwanderweg 07, Etappe 19, Hainburg - Kittsee
Weitwanderweg 02
Weitwanderweg 02,1. Etappe Hainburg - Parndorf
Externe Links
Offizielle Homepage Hainburg
Wikipedia Hainburg
Donau bei Hainburg