Stadt Pöchlarn

Pöchlarn ist eine Kleinstadt im Nibelungengau, Niederösterreich, Österreich. Die Helden der Nibelungengsaga prägen heute noch die Nibelungengstadt (der Sage nach "Bechelaren"). 1987 wurde ein Nibelungendenkmal am Donauufer errichtet. Es zeigt sechzehn Mosaikwappen von Handlungsorten aus dem Nibelungenlied. Alle zwei Jahre findet ein Nibelungensymposium statt.

Weitwanderer in Österreich kommen bei der Wanderung auf dem Weitwanderweg Nibelungengau nach Pöchlarn. Aktuell: 2018 wurden, laut Gemeindeinfo, 35 neue Rast- und Ruheelemente entlang des Weitwanderweges Nibelungengau an der Donaulände in Pöchlarn errichtet.

Stadt Pöchlarn

Einwohner: ca. 3.950
Seehöhe: ca. 216
Politischer Bezirk: Melk

Pöchlarn setzt sich zusammen aus den sechs Katastralgemeinden Brunn, Ornding, Pöchlarn, Rampersdorf, Röhrapoint und Wörth. Die Stadt an der Donau gehört zum Mostviertel. Sie liegt am rechten Donauufer, vis-a-vis von Klein Pöchlarn. Pöchlarn ist Geburtsort des großen österreichischen Künstlers Oskar Kokoschka. Im Oskar Kokoschka Haus finden wechselnde Ausstellungen von Mai - Oktober statt.

Weitwanderweg Links:

Weitwanderweg Nibelungengau 6. Etappe, Leiben - Pöchlarn
Weitwanderweg Nibelungengau 7. Etappe, Pöchlarn - Krummnussbaum

Externe Links:

Offizielle Homepage Pöchlarn
Pöchlarn auf Wikipedia

Das Foto unten zeigt das Nibelungendenkmal in Pöchlarn.

Nibelungendenkmal Pöchlarn, Bechelaren