Der #Feistritzsattel - ein #Straßenübergang zwischen #Niederösterreich und #Steiermark am Westende vom #Wechselgebirge + aktuelle #Wanderführer und #Karte für die Refion

Der Feistritzsattel (ca. 1.290 m) ist ein Straßenübergang von Niederösterreich in die Steiermark (und umgekehrt). Einige umliegende Schigebiete am Wechsel, Semmering, Fischbacher Alpen und Stuhleck, sowie schöne Wanderlandschaft umgeben den Feistrtitzsattel.

Auf niederösterreichischer Seite zählt der Feistritzsattel zum Bezirk Neunkirchen, auf steirischer Seite zum Bezirk Weiz. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Feistritzsattel leider nicht erreichbar. Taxiunternehmen in den umliegenden Gemeinden (z.B. Gloggnitz) bieten ihre Dienste an.

Region

Östlich des Feistritzsattels ist das Wechselgebirge. Dies ist ein Gebirgszug an der Grenze der österreichischen Bundesländer Niederösterreich und Steiermark. Er grenzt mit seinem Verlauf die niederösterreichische Region Bucklige Welt von der steirischen Region Joglland zwischen Feistritzsattel und Wechsel Pass ab.

Die wald- und almenreichen Fischbacher Alpen ziehen sich von Bruck an der Mur bis zum Feistritzsattel im Osten. Höchster Gipfel ist das Stuhleck (1782 m).

Eckdaten Feistritzsattel

Feistritzsattel
Seehöhe: ca. 1.290m
Gebirge: Wechselgebirge, Fischbacher Alpen
Politische Bezirke: Bezirk Weiz, Bezirk Neunkirchen
Bundesländer: Steiermark, Niederösterreich

Outdoors

Ein Aufstieg auf den Hochwechsel (1.743 m) auf schönen Wanderwegen über Schwaigenlandschaft ist direkt vom Feistritzsatttel aus möglich. Schwaigen sind Almhütten im Wechselgebiet, die für WanderInnen gern genutzte Einkehrmöglichkeiten bieten. Wanderwege führen vom Feistritzsattel auch Richtung Semmering und Fischbacher Alpen.

Weitwanderinnen und Weitwanderer in Österreich

WeitwanderInnen in Österreich haben mehrfach das Vergnügen mit dem Feistritzsattel. Der Österreichische Weitwanderwege 02, die Wanderung am Wiener Alpenbogen, die grenzüberschreitende Alpannonia Tour und der Niederösterreichische Landesrundwanderweg NLRWW führen über den Feistritzsattel.

Karten

KOMPASS Wanderkarte Band 221, Grazer Bergland, Fischbacher Alpen . 2 Wanderkarten im Set inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Maßstab: 1:50000. Plus: Fahrradfahren, Raabtal-Radweg, Feistritz Radweg. Landkarte, Gefaltete Karte. Ausgabe: März 2020.

Wanderführer für die Region

Rother Wanderführer Wiener Hausberge Süd: Schneeberg - Raxalpe - Schneealpe - Semmering - Wechsel. 62 Touren mit GPS-Tracks. Taschenbuch August 2021. Von Franz und Rudolf Hauleitner (Autoren).

Niederösterreich bietet Outdoor-Fans viele Möglichkeiten und Attraktionen. Sehr schön sind Wanderungen in den Wiener Hausbergen, wie z. B. der Rax Schneeberg Gruppe, Schneealpe sowie Semmering und Wechselgebiet.

Der Begriff Wiener Hausberge entstammt dem späten 19. Jahrhundert, als mit der Erschließung der von Wien aus mit der Südbahn gut erreichbaren Bergwelt von Hoher Wand, Schneeberg, Rax und Semmering begonnen wurde. Der heutigen Mobilität der Menschen entsprechend werden über diese enge Festlegung hinausgehend die schönsten vom Großraum Wien aus erreichbaren alpinen Wanderregionen vorgestellt. Beschrieben werden daher einerseits zahlreiche der attraktivsten Wanderungen in den oben genannten „klassischen“ Wiener Hausbergen Hohe Wand, Schneeberg, Rax und Semmeringberge, andererseits aber auch die beliebtesten Touren der Gutensteiner Alpen, der Niederösterreichischen Voralpen und des Wechselgebietes sowie die Highlights rund um Ötscher, Schneealpe, Mariazeller Berge, Veitsch und Hochschwab.

Bei der Vorstellung der vielfältigen Wanderregion der Wiener Hausberge wird jedes dieser bekannten Tourengebiete durch abwechslungsreiche Wanderrouten und -varianten erschlossen und durch zahlreiche Geheimtipps und bisher selten begangene Wanderziele ergänzt. Kaum ein anderes Wandergebiet – noch dazu in Großstadtnähe – bietet so breit gefächerte Tourenmöglichkeiten! Von der gemütlichen Halbtages-Genusswanderung im Biosphärenpark Wienerwald bis zur Alpintour auf Schneeberg und Hochschwab, von der entspannten Familienwanderung am Raxplateau bis zur Zweitagestour für Konditionsstarke am Ötscher – hier gibt es für alle das richtige Tourenangebot.


Das Rother Wanderbuch Alm- und Hüttenwanderungen Niederösterreich, August 2021, stellt 50 Touren mit GPS-Tracks zwischen Wien und Hochschwab vor. Ob sanfte Hügel oder alpine Ostalpen Ausläufer - im österreichischen Bundesland Niederösterreich findet sich eine Fülle attraktiver Landschaftsformen. Reizvolle Steige und Wege führen zu urigen Almen und Hütten, in denen man hausgemachte Speisen und regionale Köstlichkeiten genießen kann.


Rother Wanderbuch Wilde Wege Ostösterreich: Waldviertel, Ötscher, Hochschwab, Schneeberg. 50 Touren mit GPS-Tracks. Taschenbuch, September 2021, von Andreas Adelmann (Autor)


Rother Wanderführer Ost-Steiermark. Vom Joglland ins Thermenland und Vulkanland. Taschenbuch, 50 Wanderungen in der Ost-Steiermark. Taschenbuch, Neuauflage Juni 2021. Autoren: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer

Die Steiermark ist ein Wanderland. Östlich der Landeshauptstadt Graz erstreckt sich die Ost-Steiermark von den Fischbacher Alpen und dem Joglland im Norden über das Oststeirische Hügelland, das Steirische Thermenland und Vulkanland bis zu den Ebenen der Mur-Auen in der Südoststeiermark, an der Grenze zu Slowenien.

Der Garten Österreichs – diesen Beinamen trägt die Oststeiermark ganz zurecht. Die Landschaft bezaubert mit ihren sanften Hügeln, Blumenwiesen, Apfel- und Kräutergärten. Malerisch eingebettet liegen darin Schlösser, Kirchen und hübsche Ortschaften wie Gleisdorf, Hartberg und Weiz. Ein mildes Klima prägt die Region: Wenn anderswo Berge, Almen und Wiesen noch schneebedeckt sind, kann man in der Oststeiermark bereits bei angenehmen Frühlingstemperaturen und Blütenpracht wandern.

Ein besonderes Erlebnis sind Wanderungen in der Blütezeit von Apfel- und Hirschbirnenbäumen im Naturpark Pöllauertal und im Apfelland-Stubenbergsee. Ansonsten kann es in der Oststeiermark durchaus auch auf über 1.800 Meter hoch gehen: Weiche Almflächen, gepflegte, wohltuende Mischwälder und zahlreiche kleine Ortschaften sind charakteristisch für diese Wanderregion. Und natürlich findet man überall typisch steirische Wirtshäuser und urige Buschenschänken, deren Mostbraten, Hirschbirnknöderl und viele weiteren Köstlichkeiten jede Wanderung zu einem Genuss machen!

Öffentlicher Verkehr

Leider kein öffentliches Verkehrsmittel zum Feistritzsattel. Möglichkeit: Bahnhof Gloggnitz, Taxi zum Feitritzsattel.

Scotty Routenplaner

Weitwanderweg Links
Wanderung Wiener Alpenbogen, Etappe 8, Mönichkirchen - Feistritzsattel
Wanderung Wiener Alpenbogen, Etappe 9, Feistritzsattel - Semmering
Weitwanderweg 02, 8. Etappe, Hallerhaus - Alois-Günther-Haus
Externe Links
Wikipedia Feistritzsattel

Das Foto unten zeigt den Feistritzsattel mit Wanderwegweisern.

Der Feistritzsattel