Nibelungengau

Der Nibelungengau verdankt seinen Namen dem Zusammenhang mit der Nibelungensage. Der geschichtstragende Flecken Boden fängt an mit den Ortschaften Persenbeug (linkes Donauufer) bzw. Ybbs und endet mit Emmersdorf an der Donau (linkes Donauufer) bzw. Melk. Bekannte Namen dieser Gegend im Donautal sind auch Maria Taferl (Wallfahrtsort), Artsstetten, Marbach, Pöchlarn und Ybbs-Persenbeug (ältestes Donaukraftwerk Österreichs).

Wir auf Weitwanderweg.at interessieren uns natürlich für die Wanderwege. Hier hat der Nibelungengau Einiges zu bieten: Der österreichische Weitwanderweg 08 führt, vom Ostrong kommend, nach Persenbeug an der Donau. Auf der Kraftwerks Staumauer quert man den Strom und gelangt somit auf Ybbser Gebiet. Von hier geht es weiter Richtung Neustadtl an der Donau.
Der Weitwanderweg Nibelungengau ist ein Wanderweg durch den Nibelungengau in 8 Tagesetappen.
Das Donauufer ist auch im Nibelungengau jederzeit interessant für Spaziergänge und kleine Wanderungen.

Flussaufwärts, am linken Donauufer, grenzt die Region Strudengau an den Nibelungengau. Flussabwärts die weltbekannte Wachau.

Das Foto unten zeigt ein Stück Donau im Nibelungengau.

Die Donau im Nibelungengau