Wanderung am Wiener Alpenbogen, Etappe 1, Katzelsdorf - Bad Erlach

An der einsam gelegenen Bahn-Haltestelle Katzelsdorf starte ich meine Wanderung auf dem Wiener Alpenbogen.
Hier hält der Zug, der von Wiener Neustadt nach Sopron in Ungarn fährt.
Vom Bahnsteig aus fotografiere ich schon mal den Schneeberg, den ich auf der 14. Etappe dieses Weitwanderweges besteigen werde.
Ich gehe ins Ortszentrum von Katzelsdorf, das sich südöstlich von Wiener Neustadt, an den Hängen des Rosaliengebirges befindet.
Vor dem Schloss Katzelsdorf gibt es eine Infostelle zu den Wiener Alpen.
Hier ist auch der vorgesehene Startpunkt für die Wanderung auf dem Wiener Alpenbogen.
Schön langsam muss ich mich entscheiden: Gehe ich entlang der "offiziellen" Route, auf dem Höhenzug Rosaliengebirge, nach Bad Erlach, oder auf einem lokalen Wanderweg, entlang des Flusses Leitha, zum heutigen Zielort?
Ich entscheide mich für die Flußwanderung.
Dieser Weg ist zwar erheblich kürzer und auch weniger auslastend, es gibt kein auf und ab, aber was soll's. Die Leitha kenne ich noch nicht so gut und in die Hügel und Berge komme ich auf dieser Wanderung ja ohnehin noch.
Ein schöner Weg, großteils auch Radweg, führt entlang der Leitha über Lanzenkirchen bis in den Kurort Bad Erlach.
Hier ist das Natura 2000 Schutzgebiet „Feuchte Ebene - Leithaauen“ (Infos Umweltbundesamt, externer Link).
Natura 2000 ist ein Netzwerk von über 26.000 Naturschutzgebieten in der EU.
Es ist ein Kernstück der europäischen Naturschutzpolitik.

Hier, entlang der Leitha, ist ein Gebiet mit mächtigen Schotterauflagerungen auf feinen Meeressedimenten, Steinfeld genannt.
Meine Wanderung führt an der Ortschaft Lanzenkirchen vorbei.
Ich gehe den Fluß entlang weiter und komme zum Leithaursprung.
Die fließenden Gewässer Pitten und Schwarza vereinigen sich hier zur Leitha.
Es gibt einen schönen Rastplatz, das Leitha Ursprungsdenkmal samt Infotafel und kunstvolle Schnitzerei.
Der Bahnhof Bad Erlach ist nicht mehr weit entfernt.
Im Bahnhofsgebäude ist eine Infostelle zu den Wiener Alpen untergebracht.
Hier kann man sich mit Prospekten und Infobroschüren eindecken.
Ich fahre mit dem Zug (kommt von Hartberg in der Oststeiermark) zurück nach Wiener Neustadt und weiter mit Railjet bis Wien.
Das Foto unten zeigt die Leitha am Leithaursprung, dem Zusammenfluß von Pitten und Schwarza.
Passende Wanderkarte für diese Etappe z.B.: Freytag & Berndt WK 023.
Leithaursprung