Wanderung Wiener Alpenbogen, Etappe 8, Mönichkirchen - Feistritzsattel

Wanderung Wiener Alpenbogen, Etappe 8, Mönichkirchen - Feistritzsattel. Die Anfahrt zu dieser Etappe meiner Alpenbogen-Wanderung erfolgt von Wien aus mit Zug via Wiener Neustadt nach Aspang und weiter mit dem öffentlichen Bus nach Mönichkirchen. Hier, am Fuße des Wechselgebirges, ist ein guter Startpunkt für eine Wanderung.

Drei Weitwanderwege streben von Mönichkirchen aus auf den Hochwechsel. Bis zum Feistritzsattel verlaufen diese Etappe des Alpenbogens und der Österreichische Weitwanderweg 02 (Weitwanderweg 02, 7. Etappe, Krumbach - Mönichkirchen - Hallerhaus | Weitwanderweg 02, 8. Etappe, Hallerhaus - Hochwechsel - Feistritzsattel - Alois-Günther-Haus) auf derselben Srecke. Bis zum Gipfel Hochwechsel ist auch der 07er mit im Bunde (Weitwanderweg 07, 27. Etappe, Mönichkirchen - Hochwechsel).

Vom Ortszentrum führt ein kurzer Gehweg zur Talstation des Sesselliftes. Ich mache die Auffahrt mit dem Vierer-Sessellift bis zur Bergstation. So habe ich ca. 1 Stunde Zeitersparnis. Diese Strecke bin ich auf dem 07er schon gegangen. Und - wozu gibt es Lifte, wenn man sie nicht benutzt?

Dann erfolgt der kurze Aufstieg über eine Schiwiese zum Haller Haus. Eine kurze Rast, Kaffee und Kuchen, weiter gehts. Aufstieg über Wald, Schwaigen, Almen, Niederwechsel zum Hochwechsel mit Wetterkoglerhaus. Das Gasthaus ist gut besucht. Ich nehme ein Essen in der Gaststube in angenehmer Tischrunde ein.

Der Abstieg vom Hochwechsel erfolgt dann über Almlandschaft und tlw. Wald bis zur Kranichberger Schwaig. Hier ist Kaffee im Freien vor der Hütte mit Blick auf Schneeberg, Sonnwendstein und Rax angesagt. Vor dieser Kulisse läßt es sich gut reden mit anderen WanderInnen. Dann ist es Zeit für den Aufbruch.

Was sich in weiterer Folge abspielt ist in meinem Wanderbericht zur 8. Etappe des Weitwanderweges 02 nachzulesen.

Das Foto unten zeigt die Kranichberger Schwaig, eine Alm zwischen Hochwechsel und Feistritzsattel.

Kranichberger Schwaig