Weitwanderweg 01, 4. Etappe, Mamauwiese - Weichtalhaus

Diese Etappe, lt. Etappeneinteilung des OEAV Wanderführers, vom Gasthaus Mamauwiese am Fuße der Dürren Wand in Niederösterreich, über den Schneeberg, runter zum Weichtalhaus, gehe ich in 2 Abschnitten. Da ich auf der vorigen 3. Etappe nicht bis zur Mamauwiese vorgedrungen bin, starte ich meine Wanderung zuerst in Puchberg am Schneeberg, beim Parkplatz Losenheim (Busstation). Von hier aus gehe ich großteils auf Forstwegen auf den Höhenzug Dürre Leiten, folge diesem ein Stück auf dem Kamm und wandere dann auf der anderen Seite abwärts bis zum Gasthaus Mamauwiese. Hier, in schöner, ruhiger Lage, verbringe ich mit ein paar anderen Wanderern eine angenehme Mittagsrast. Anschließend gehe ich ein Stück des Weges retour, folge jetzt der Markierung des Weitwanderweges 01, es geht wieder aufwärts auf die Dürre Leiten. Von oben blicke ich zurück auf die Mamauwiese, die, schon recht klein, weit hinter mir liegt.

Auf der Putzwiese mache ich eine kleine Rast - wie im Wanderführer empfohlen :) - die sich hier aber geradezu anbietet. Freier Blick auf den imposanten Schneeberg mit seinen Almen und Schutzhütten zu Fuße. Gemütlich wandere ich sodann zuerst abwärts, über Wiesen, leztendlich wieder aufwärts bis zur Edelweisshütte. Diese ist noch geschlossen, der Winter dauert im Jahr 2013 etwas länger. Laut Wanderführer erolgt nun der Aufstieg über den Fadensteig auf die Fischerhütte (Klettersteig A), oder alternativ auf dem südlichen Grafensteig, unterhalb der Fadenwände, um den Schneeberg herum. Beide Varianten sind für mich heute nicht geeignet. Den Aufstieg über den Fadensteig auf den Schneeberg zur Fischerhütte werde ich bei besserer Sicherheitslage beizeiten nachholen. Ich gehe von der Edelweisshütte abwärts bis zum Parkplatz Gschaiderhof und beende somit meinen Rundgang für heute (Gehzeit gesamt ca. 4 Std.).

Den zweiten Abschnitt meiner 4. Etappe des Österreichischen Weitwanderweges 01 eröffne ich ein paar Tage später mit der Fahrt der Schneebergbahn, 1. Bergfahrt, auf den Schneeberg. Von der Bergstation aus wandere ich im Sonnenschein bis zur Fischerhütte. Bunte Almblumen, von weiß, gelb über rot bis blau prangen auf den grünen Matten. An den Hängen sind noch Schneefelder zu sehen. Die Fischerhütte hat bereits geöffnet, ich nehme eine kleine Jause zu mir. Bei dem herrlichen Wetter bringt die Schneebergbahn Massen von erholungssuchenden Menschen auf den Schneeberg. Ein leicht erreichbares Traumziel mit schönen Spazierwegen auf 2000 m Seehöhe für Frischluftliebhaber. Bevor der große Schwung Wanderer bei der Fischerhütte eintrifft, habe ich den Kaiserstein besucht und die herrliche Aussicht genossen.

Dann gehe ich zum höchsten Punkt des Schneeberg (2076 m), dem Klosterwappen. Hier plaudere ich ein wenig mit Technikern, die gerade mit Arbeiten an der Senderanlage beschäftigt sind. Ein kundiger Bergfex beschreibt mir das tolle Panorama. Die wunderbare Aussicht hier oben bietet u. a. im Westen das Raxmassiv, mit der höchsten Erhebung "Heukuppe", an. Mein Wanderziel auf der nächsten Etappe des 01ers. Vom Klosterwappen aus schlängelt sich der Weg anfangs auf der Westseite über Bergwiesen, dann durch Wald ordentlich abwärts bis zum Kienthalerhaus (Getränkeausschank). Hier ist eine Übungswand für Kletter. Zwei junge Burschen haben sich gerade die Weichtalklamm hochgekämpft und erzählen von ihrem Abenteuer. Ich nehme den einfacheren Weg abwärts bis zum Weichtalhaus, den Ferdinand-Mayer Weg.

Der Höhenunterschied zwischen Klosterwappen und Weichtalhaus beträgt 1500 m! Gehzeit ca. 4,5 Stunden. Untrainierte Wanderer werden den Abstieg ein paar Tage danach in den Wadeln spüren :). Unten angekommen nehme ich ein erfrischendes Getränk und fahre anschließend mit dem Bus bis Puchberg am Schneeberg (Bahnverbindung zur Südbahn).

Weitwanderweg 01, 4. Etappe, Mamauwiese - Weichtalhaus | Angaben lt. Wanderführer OEAV
Strecke: Berggasthof Mamauwiese - Edelweisshütte - Fischerhütte - Kienthalerhütte - Weichtalhaus
Weglänge: 13 km
Gehzeit: 8 Std.
Einteilung: Anspruchsvolle Tour

Das Foto unten zeigt die Fischerhütte mit dem Kaiserstein beim Anmarsch von der Bergstation auf dem Schneebergplateau am 20. Juni 2013.

Die Fischerhütte auf dem Schneeberg in Niederösterreich beim Kaiserstein