Weitwanderweg 02, 1. Etappe, Hainburg an der Donau - Parndorf

Weitwanderweg 02, 1. Etappe, Hainburg an der Donau - Parndorf. In Hainburg an der Donau starte ich in die 1. Etappe des Weitwanderweges 02 (Zentralalpenweg).

Schöne Erinnerungen werden wach, als ich beim Bahnhof (wunderschön gelegen an der Donau), Hainburg betrete. Mein erster Weitwanderweg, Weitwanderweg 07, Ostösterreichischer Grenzlandweg, führte mich auf der 18. und 19. Etappe durch diese nette österreichische Kleinstadt an der Grenze zur Slowakei. Damals ging ich die Donau entlang, um den Braunsberg herum, durch Donauauen Richtung Wolfsthal.

Heute nehme ich mir Zeit und besteige zur Feier des 02er-Auftaktes den Hainburger Schlossberg. Diese zentrale Erhebung mit gut erhaltener Burgruine und grünen Burghöfen hat nicht nur eine touristische Bedeutung für Hainburg. Das Gründungsjahr für die Stadt Hainburg wird mit dem Burgbau im Jahr 1050, als Kaiser Heinrich III. den Bauauftrag erteilte, in Zusammenhang gebracht.

Auch ein wichtiges Ereignis aus der jüngeren Geschichte Österreichs steht mit dem Schlossberg in Zusammenhang: Am 27.10.1996 wurde hier der Vertrag für den Nationalpark Donau-Auen unterzeichnet. Naturschützer haben sich gegen Kraftwerksbefürworter durchgesetzt. Ein kleiner Meilenstein in der österreichischen Geschichte.

Ein leicht zu gehender Weg führt mich in ca. einer halben Stunde auf den schönen Aussichtsberg mit der Burganlage. Mein Blick hat freie Bahn über die Donau Richtung West und Nord, weit hinein in das Weinviertel und am Braunsberg vorbei über die slowakische Grenze nach Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei. Richtung Ost und Süd sind über den Hainburger Wald hinweg, slowakische, burgenländische und niederösterreichische Landschaften sowie die Hundsheimer Berge zu sehen.

Mit einer kleinen Mahlzeit in einem guten Hainburger Gasthaus runde ich den Einstieg in den Österreichischen Weitwanderweg 02 ab.

Und schon geht's los mit der Wanderung! Am Personenbahnhof vorbei gehe ich ein gutes Stück auf breitem Weg entlang der Bahngleise. Hier gedeiht üppige Vegetation an einem Altarm der Donau. Es ist Mitte Juni, alles wächst und grünt. Was für ein schöner Wandertag.

Plötzlich wird es gefährlich! Der Wanderweg ist auch ein Radweg.

Breit aufgefächert kommt mir in einer Kurve ein erwachsener Radfahrer mit zwei Kindern auf Fahrrädern entgegen. Sie benötigen die volle Breite des Weges. Ich trete ein wenig zur Seite ins Grüne, gehe weiter und höre hinter mir lautes Schreien. Ich drehe mich um und sehe einen Rennradler ebenfalls ins Grüne ausweichen. Akrobatisch, bei hohem Tempo, vermeidet er Kontakt mit einem Baum, schafft es wieder zurück auf den Asphalt. Fluchend und schimpfend fährt er an mir vorbei. Ich verstehe ihn. Das hätte böse ins Auge gehen können. Der radelnde Vater versucht jetzt allerdings, seine Kinder zum Hintereinanderfahren zu bewegen. Vielleicht ein lehrreiches Erlebnis?

Ich gehe weiter, statte dem Donauufer bei der Hainburger Brücke einen kurzen Besuch ab. Hier sind gewaltige Schotterlagerstätten. Zwei Schiffe sind mit Baggerarbeiten beschäftigt. Bei einer Wegkreuzung sehe ich anchließend markante Wegmarkierungen für Wanderer und Radfahrer.

Ich folge den Wegmarkierungen Weitwanderweg 02 und erreiche schnell Bad Deutsch Altenburg. Ein Kurort mit ruhigen Parks und Kuranlagen. Ein Cafe verwöhnt mich mit Espresso und Kuchen. Damit bin ich gestärkt und setze meine Wanderung bis Petronell-Carnuntum fort (ca. 6 km ab Bad Deutsch-Altenburg).

In Carnuntum befinden sich weithin bekannte Ausgrabungen aus vorrömischer Zeit und Römerzeit, die ich bereits von einem früheren Familiensausflug kenne. Für mich heute nicht interessant. Der Weitwanderweg macht jetzt einen 90 Grad Knick, führt von der Donau fort Richtung Süden.

Ich gehe weiter bis Rohrau und überquere den Fluss Leitha. Es folgt ein Marsch auf flacher Landschaft, über die Parndorfer Platte, bis zum Ort Parndorf. Hier ist das Ziel der heutigen ersten Etappe!

Der Auftakt ist gelungen. Ein gutes Zeichen, Feldkirch, ich komme.

Das Foto unten zeigt Donauufer und Donaubrücke bei Hainburg.

Donaubrücke Hainburg Niederösterreich