Weitwanderweg 02, 2. Etappe, Parndorf - Breitenbrunn

Parndorf ist von Wien aus gut mit der Bahn zu erreichen. Der Bahnhof sieht mich in morgendlicher Zerstreutheit, ich versuche mir ein Bild zu machen von dieser ruhigen Umgebung. Typisch flach halt, wie es sein soll in dieser Gegend. Hier ist die Parndorfer Platte. Südlich vom Bahnhof liegt das Industrie- und Gewerbezentrum mit Outlet und Modecenter Parndorf. Eine geniale Idee, die interessanterweise voll eingeschlagen hat: shoppen in der Einöde. Aus weitem Umkreis strömen Konsumenten, schon seit einigen Jahren, in die Einkaufshallen von Parndorf.

Ich biege etwas früher als im Wanderführer vorgesehen nach Süden ab, gehe somit direkt durch das Industriegebiet, vorbei an den Shopping-Tempeln. Der Autoverkehr ist enorm. Es ist Samstag. Ich komme an einem Windräder- und Strommastenwald vorbei: Sehenswert und fotografierenswert. Die A4 unterquere ich bei einer Unterführung, dann geht's auf dem markierten 02er, teils auf Feldwegen, vorbei an Weingärten, Richtung Neusiedl. Ein Kampfhund kreuzt meinen Weg. Von einer Anhöhe aus ist erstmals der Neusiedlersee zu sehen. Im Ort stärke ich mich in einem Gasthaus, stemple meinen Wanderführer und mache mich nach längerer Pause auf den Weiterweg.

Diese Etappe ist nicht allzulang (19 km) und auch nicht anstrengend (keine Höhenunterschiede). Der Wanderführer des OEAV stuft die Wanderung als "sehr leichte Tour" ein. Der Weiterweg führt zuerst aus Neusiedl Richtung Westen, bis nach der Bahnstrecke, und biegt dann mit dieser allmählich nach Südwesten ab. In der weiten, flachen Landschaft, folge ich dem Weg. Hier verlaufen auch beliebte, vielfrequentierte Radrouten ( Achtung! starker Verkehr an Wochenenden bei Schönwetter!).

Ich wandere an Jois vorbei, bald ist Winden in Sichtweite. Die von Hellgrün bis Schwarz in vielen Schattierungen gestreiften Felder geben schöne Fotomotive. Beim Bahnhof Breitenbrunn beende ich die heutige Etappe. Hier befinde ich mich übrigens auf dem Gebiet des UNESCO Weltkulturerbe Fertö - Neusiedlersee. Die Österreichisch-Ungarische Welterbestätte Fertö-Neusiedler See war lang die Begegnungsstätte verschiedener Kulturen.

Das Foto unten zeigt Wegmarkierungen bei Neusiedl am See. Die Radfahrer sind eindeutig in der Übermacht ;-)

Wegmarkierungen bei Neusiedl am See im Burgenland