Weitwanderweg 03, 1. Etappe, Bad Radkersburg - Mureck

Bad Radkersburg ist der Ausgangspunkt des Weitwanderweges 03. Ein Septembertag, der Himmel nicht strahlend blau, großteils bewölkt, sieht mich vormittags beim Weitwanderstein von Carl Hermann im Kurpark der Therme. Der Aufstellungsplatz dieser bildhauerischen Arbeit, in einem pseudogrünen Eck zwischen Zufahrtsstrassen und Parkplatz, könnte wohl besser gewählt werden. Carl Hermann hat sich um die Weitwanderbewegung in Österreich sehr verdient gemacht. Der Österreichische Weitwanderweg 05, Nord-Süd-Weg, gilt laut Alpenverein, Sektion Weitwanderer, als erster großer österreichischer Weitwanderweg. Die Wanderstrecke verläuft vom Nebelstein im Waldviertel nach Eibiswald in der Südsteiermark. Er wurde von Carl Hermann geplant und mit Unterstützung des Alpenvereins umgesetzt. Am 25.09.1970 wurde der Nord-Süd-Wanderweg, Weitwanderweg 05, vom OEAV der Öffentlichkeit übergeben. Carl Hermann gilt auch als Mitbegründer der Blockheide bei Gmünd, durch die die österreichischen Weitwanderwege 07 und 08 verlaufen.

Ich mache ein Foto vom Weitwanderstein, bedanke mich im Stillen bei allen Mitwirkenden für Erschaffung und Erhaltung der Weitwanderwege in Österreich und beginne meinen Weitwanderweg 03. Der Weg führt mich aus der Kurparkanlage hinaus, Richtung Murauen, wie es der Wanderführer des OEAV, "Österreichischer Weitwanderweg 03, Südalpenweg", vorsieht.

Bald bin ich mitten in der üppigen Vegetation des Auwaldes. Es ist warm, feucht, sogar um diese Jahreszeit sind noch lästige Stechmücken unterwegs. Schmale Wege führen durch Gebüsch und Wald, streifen Tümpel und stehende Gewässer. Getreidefelder und Wiesen lösen den Auwald ab. Auf asphaltiertem Weg erreiche ich Dietzen und folge den Markierungen des Weitwanderweges auf einer Nebenstraße über Unterau und Oberau bis Donnersdorf. Hier mache ich eine längere Pause, die Hälfte des Weges ist geschafft. Der Weiterweg verläuft dann zwischen Mur und Bundesstraße Richtung Westen. Auf schönen, leicht begehbaren Wegen, tlw. durch Auwald, erreiche ich am späten Nachmittag die Stadtgemeinde Mureck.
Hier ist das Ziel der ersten Etappe.

Das Foto unten zeigt einen Weg in den Murauen zwischen Bad Radkersburg und Dietzen.

Wanderweg in den Murauen bei Bad Radkersburg