Weitwanderweg 09, 2. Etappe, Waldschenke Sternstein - Eidenberger Alm

Bei meiner Auftaktetappe zum 09er habe ich eine Rundwanderung von Bad Leonfelden über Waldschenke - Sternstein - Waldschenke - zurück nach Bad Leonfelden gemacht und anschließend ohne Nächtigung wieder meine Rückreise nach Wien angetreten (geht sich sehr gut aus).

Meine neuerliche Anreise nach Linz erfolgt heute ausnahmsweise mit einem Zug der WESTbahn. Das Ticket (Euro 20,40) ist teurer als ein ÖBB Ticket mit Vorteilscard (17,80). Es stellt sich nach Ticketkauf in einem Gespräch mit der sehr kompetenten, freundlichen Zugbegleiterin heraus, dass aktuell sogar eine zeitlich begrenzte Aktion (17,40) läuft, mit der das WESTbahnticket für ÖBB Vorteilscardbesitzer günstiger ist als das ÖBB Ticket mit Vorteilscard. Wußte ich nicht. Ich hätte bei Ticketkauf im Zug der Westbahn mich auf die Aktion berufen müssen. Sie informiert mich über laufende Aktionen und zeigt mir einen Aktionsplan. Sehr kompliziert das Ganze. Es bedürfte eines ziemlichen Aufwandes, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Sehr erfreulich ist jedenfalls die nur mehr kurze Fahrzeit von Wien nach Linz mit dem Zug (Wien HBF - Linz HBF WESTBahn 1 Stunde 20 Minuten, manche ÖBB Railjets 1 Stunde 14 Minuten!).

Meine Variation der ersten Etappe führt zu einer Variation auf der Zweiten. Laut Wanderführer des OEAV endet die erste und startet die zweite Etappe bei der Waldschenke unterhalb des Sternsteins. Von hier aus führt der markierte Weg westlich von Bad Leonfelden vorbei an Schloss Brunnwald durch den Brunnwald, nach Oberneukirchen. Hier, bei der Bushaltestelle vor der Kirche, tief im Mühlviertel, bin ich schon wieder tief im Wandergeschehen. Es gibt ein Gasthaus bei der Kirche, was ich positiv bewerte. Ich kehre ein, sehe und höre mich um, bekomme meine Meinung bestätigt. Die sind in Ordnung, die Mühlviertler.

Weiter geht's. Raus aus Oberneukirchen, auf asphaltierten Gehsteigen und Wegen, den Markierungen und Wegweisern nach zur Ruine Lobenstein. Diese kann nicht besichtigt werden. Ich gehe weiter, in Untergeng ist es mir noch zu früh für ein Mittagsmahl. Der Weg führt nun, teilweise auf Güterwegen, beständig leicht aufwärts Richtung Etappenziel Eidenberger Alm.

Das Foto unten zeigt Mühlviertler Landschaft zwischen Oberneukirchen und Ruine Lobenstein (rechts hinten im Bild).

Mühlviertler Landschaft bei der Ruine Lobenstein,Oberösterreich