Weitwanderweg Alpannonia, 1. Etappe, Semmering - Hochwechsel

Grenzüberschreitender Weitwanderweg Alpannonia, 1. Etappe, Semmering - Hochwechsel

Ich starte die Auftaktetappe zum Alpannonia Trail am Semmering, gehe vom Bahnhof Semmering auf die Passhöhe zur Liftstation beim Hirschenkogel und fahre mit dem Sessellift aufwärts zur Bergstation. Hier heroben gibt es sogar eine Erwin Pröll (ehemaliger Landeshauptmann von Niederösterreich) Jubiläumswarte.

Wanderung vom Hirschenkogel zum Hochwechsel

Von der Bergstation aus führt ein Schotterweg zuerst Richtung Sonnwendstein. Den Weg kenne ich bereits. Hier verläuft auch die Wanderung am Wiener Alpenbogen (9. Etappe, Feistritzsattel - Semmering). Den Weitwanderweg Wanderung am Wiener Alpenbogen bin ich im Jahr 2018 gegangen.

Der Alpannonia Weitwanderweg verläuft streckenweise auf den ersten Etappen gleich wie der Wanderweg am Wiener Alpenbogen (umgekehrte Richtung). Auch die Weitwanderwege 02 (WWW02) und 07 (WWW07) tun sich streckenweise mit dem Alpannonia Weg zusammen.

Dem Sonnwendstein wird im Zusammenhang mit der Sonnwende eine rituelle, mystische Bedeutung zugeschrieben. Zur Sommersonnenwende wird hier Feuer gemacht (Johannisfeuer). Etwas unterhalb des Gipfels steht die Pollereshütte. Ich stärke ich mich auf der Terrasse mit Speis und Trank. Hier kann man gut rasten, bei Ausblick nach Süden, Richtung Feistritzsattel und Stuhleck.

Weiter geht's, gestärkt und motiviert, über den Arzkogel zum Weinweg und in weiterer Folge Feistritzsattel. Hier, beim Passübergang Niederösterreich / Steiermark gibt es das bekannte Verkehrsproblem. Es fährt kein öffentlicher Bus. Wenn man die Wanderung hier unterbrechen will, kann man mit dem Taxi nach Gloggnitz fahren.

Auf dem Feistritzsattel trifft man auf die 8. Etappe des 02ers (Hallerhaus - Alois-Günther Haus).

Ansonsten geht es ab jetzt aufwärts. Es erfolgt der Aufstieg, vorbei an der Kranichberger Schwaig zum Hochwechsel. Die Tour auf den Gipfel, zuerst großteils durch Wald, später auf offenen Almflächen über der Baumgrenze, weckt Erinnerungen an meinen Abstieg im Zuge meiner Wanderung auf dem WWW02. Es ist sehr schön zu gehen hier, die Wechsel-Landschaft ist großartig.

Auf dem Hochwechsel, höchster Gipfel des Wechselgebirges, im gut besuchten Wetterkoglerhaus, mache ich eine angenehme Rast. Hier ist der Treffpunkt des Alpannonia Weges mit dem WWW07.

Eckdaten Weitwanderweg Alpannonia, 1. Etappe, Semmering - Hochwechsel

Strecke: Semmering - Hirschenkogel - Sonnwendstein - Arzkogel - Feistritzsattel - Hochwechsel - Wetterkoglerhaus
Ausgangspunkt: Bergstation Hirschenkogel (1.325 m)
Endpunkt: Hochwechsel, Wetterkoglerhaus (1.743 m)
Weglänge: ca. 19,5 km
Gehzeit: ca. 6 Std.
Bundesländer: Niederösterreich, Steiermark

Karten für diese Etappe des Weitwanderweges Alpannonia

Kompass Wanderkarte Band 210, Wiener Hausberge, Pielachtal, Traisental.

Mobilität und öffentlicher Verkehr mit Zug und Bus

Bahnhöfe: Semmering, Gloggnitz
Im Falle einer Unterbrechung der Wanderung am Feistritzsattel:
Öffentlicher Bus fährt keiner mehr über den Feistritzsattel. Man muss sich was organisieren für die 21 km Fahrt vom Sattel bis zum Bahnhof Gloggnitz.

Scotty Routenplaner

Das Foto unten zeigt eine Alpannonia Wegmarkierung (rot) auf der ersten Etappe. Die zweite Markierung (blau) ist für den WAB (Wiener Alpenbogen).

Weitwanderweg Alpannonia Wegmarkierung

Amazon Prime

Amazon Prime jetzt gratis testen

Für einen monatlichen Beitrag von 7,99 € profitieren Amazon Prime Mitglieder unter anderem von folgenden Vorteilen:

Unbegrenzter kostenloser Premiumversand für Millionen von Artikeln
Unbegrenztes Streaming von Filmen und Serienepisoden
Kostenloses Ausleihen von eBooks
Kostenloses Streaming von über 2 Millionen Songs mit Prime Music
Keine Versandkosten für Prime-Artikel unter 29 €
Unbegrenzter Speicherplatz für Fotos über Amazon Cloud Drive
30 Tage kostenlos testen, danach 7,99 € im Monat