Weitwanderweg 07, 6. Etappe, Dobersberg - Karlstein

Am Ende der 5. Etappe meines ersten Weitwanderweges in Österreich lande ich in einem gemütlichen Gasthaus in Dobersberg. Nach einem netten Abend in der Gaststube verbringe ich eine erste, ruhige Nacht nach Wiederaufnahme meiner Wanderung. Beim Frühstücksgespräch mit der kompetenten Wirtin kristallisiert sich ein Zimmerproblem in Karlstein heraus. Aufgrund einer großen Baustelle in dieser Gegend sind Nächtigungsmöglichkeiten Mangelware. Trotz einiger Telefonate der Frau Wirtin ergattere ich kein Zimmer für die kommende Nacht, weshalb Plan B in Kraft tritt: Die heutige 6. Etappe von Dobersberg nach Karlstein ist mit 12 km Länge wohl die kürzeste des Österreichischen Weitwanderweges 07. Die nächste Etappe von Karlstein nach Raabs an der Thaya ist mit 14 km Länge auch eher kurz. Ich lege also diese beiden Etappen zusammen und organisiere ein Zimmer in Raabs an der Thaya. Der Chef des Gasthauses nimmt mich mit seinem Auto ein Stück des Weges Richtung Karlstein mit. So geht sich die Doppeletappe ohne Überanstrengung an diesem herrlichen Wandertag aus. Vielen Dank den Wirtsleuten für die freundliche Unterstützung.

In Karlstein hole ich mir Informationsmaterial beim Gemeindeamt, vergesse jedoch den Stempel für meinen Wanderführer. Nicht das Einzige, was nicht paßt an diesem Tag. Ich bemerke, dass ich den Zimmerschlüssel meines Quartieres in Dobersberg in der Jackentasche habe. Bei einem Telefonat mit meiner Gastgeberin vereinbare ich mit ihr, den Schlüssel per Post zu retournieren. Nach derlei Aufregungen finde ich dann doch noch Zeit, die wunderbare Natur auf meiner Wanderung zu geniessen. Auf den Wiesen blüht Taubenkröpfiges Leimkraut. Die typischen, kapselartigen Früchte erinnern mich an Kindheitstage. Man kann sie mit leichtem Schnalzen zerplatzen lassen.

Karlstein liegt an der österreichisch-tschechischen Grenze und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Die Burg Karlstein aus dem Mittelalter diente, wie viele Wehrburgen im nördlichen Waldviertel, zur Verteidigung gegen Angreifer aus dem Norden. Im 18. Jahrhundert wurde Karlstein ein Zentrum der Uhrenindustrie (Horologenland). Noch heute gibt es eine Uhrenfachschule. Ein sehr bekannter Karlsteiner war "Kräuterpfarrer" Hermann Josef Weidinger, Aushängeschild der größten Heilkräuterbewegung im deutschsprachigen Raum.

Weitwanderweg 07, 6. Etappe, Dobersberg - Karlstein
Angaben lt. Wanderführer OEAV Alpenverein, Weitwanderer

Strecke: Dobersberg - Schuppertholz - Karlstein an der Thaya
Weglänge: ca. 12 km
Gehzeit: ca. 3 Std.
Einteilung: Leichte Tour

Das Foto unten zeigt traumhafte, idyllische Thaya-Landschaft am Abend.

Thaya Uferlandschaft bei Dobersberg