Weitwanderweg 07, 32. Etappe, Söchau - Fehring

Österreichischer Weitwanderweg 07, 32. Etappe, Söchau - Fehring. Söchau war eine Wanderung wert. Die 31. Etappe meines Weitwanderweges endet mit schönen Eindrücken und Erfahrungen die ich aus der Oststeiermark mitnehmen darf. Die nächste Etappe führt nun von Söchau über Riegersburg nach Fehring. Laut OEAV Wanderführer der Sektion Weitwanderer eine leichte Tour mit einer Weglänge von 22 km. Ich gehe zuerst am Bahnhof Söchau vorbei Richtung Tautendorf zum Loibenberg. Hier bietet sich schon mal eine schöne Aussicht auf das umliegende steirische Hügelland samt Riegersburg. Weiter geht es sodann auf einem Höhenrücken westwärts und alsbald ins Lembachtal hinab.

Die steirische Landschaft bietet hier immer wieder auch An- und Abstiege auf Höhenzüge und Hügel, was einer von vielen Kontrasten und Unterschieden zu anderen Etappen dieses tollen Weitwanderweges ist. Die Steiermark ist generell ein wunderbares Wanderland. 8 der 10 österreichischen Weitwanderwege führen durch die Grüne Mark!

Ich bin begeistert! Schon auf meinem ersten Weitwanderweg lerne ich einiges an Vielfalt und abwechslungsreicher Schönheit Österreichs kennen. Ich bin heute alleine unterwegs und habe wieder etwas Zeit und Muße für Gedanken über Gehen und Wandern allgemein. Dass ich auf meinem 1. Weitwanderweg schon so weit "fortgeschritten" bin, erfüllt mich mit Zufriedenheit und Dankbarkeit.

Der Anfang war alles andere als leicht. Den Entschluß fassen, aufbrechen zum Ausgangspunkt, einfach losgehen,... hört sich simpel an. Die ersten Etappen waren geprägt von Pannen, Hindernissen, Irrtümern, Schmerzen und Zweifeln. Die Ausrüstung paßt noch keineswegs. Vieles ist noch verbesserungsfähig. Optimierungspotenzial auf allen Ebenen.

Aber: Der Anfang ist gemacht. Und: Gehen kann man ohne komplizierte Gerätschaft, ohne teure Trainingsstunden, ohne irgendwelche Konzessionen und Lizenzen. Es liegt an mir, ob ich gehen will, oder nicht. Das sind schon mal Vorteile vom Gehen (Wandern). Die Natur verwöhnt mich mit schönen Eindrücken und Reizen. Die kräftigen Farben auf den Wiesen, die vielfältigen Geräusche der Lebewesen, die grün strotzenden Wälder, der blaue, weiß gesprenkelte Himmel - ist das schön hier!

Nun folgt ein Anstieg durch Wald und offenes Gelände auf einen Höhenzug namens Hofberg. Die Markierung führt weiter zum Markt Riegersburg mit der Festung, die auf einem Felsen über der Ortschaft thront. Ich gehe südwärts weiter, von Forchauberg an großteils auf Asphaltstraßen nach Brunn ins Raabtal und in weiterer Folge zum Etappenziel nach Fehring. Beim Bahnhof überquere ich die Raab und marschiere in die Ortschaft ein.

Das Foto unten zeigt einen Waldweg auf meiner Wanderung.

Waldweg zwischen Söchau und Fehring, Steiermark