Great #Outdoors in den Südlichen #Ostalpen, #Südalpen - mit #Karten und #Wanderführer #Dolomiten 2021, Drei Zinnen, #Marmolada, #MontePelmo, #Rosengarten #Südtirol

Nach heute verbreiteter AVE-Einteilung in Deutschland und Österreich gibt es 15 Gebirgsgruppen in den Südlichen Ostalpen der Ostalpen in den Alpen. Geologische sowie andere fachspezifische Betrachtungen und frühere Einteilungen sind teils abweichend.

Einteilung Südliche Ostalpen in Gebirgsgruppen

Gebirgsgruppe AVE Nr.
Ortler-Alpen 48a
Sobretta-Gavia-Gruppe 48b
Nonsberggruppe 48c
Adamello-Presanella-Alpen 49
Gardaseeberge 50
Brentagruppe 51
Dolomiten 52
Fleimstaler Alpen 53
Vizentiner Alpen 54
Bis 1984: Belluneser Alpen 55
Gailtaler Alpen 56
Karnischer Hauptkamm 57a
Südliche Karnische Alpen 57b
Julische Alpen 58
Karawanken und Bachergebirge 59
Steiner Alpen 60

Karten für die Südalpen

KOMPASS Wanderkarte Band 672, Dolomiten, Dolomites, Dolomiti 1:35000 (4 Karten im Set), inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Fahrradfahren. Skitouren. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte, März 2022.


KOMPASS Wanderkarte Band 45, Defereggental, Villgratental, Lasörlinggruppe, Villgrater Berge: 5in1 Wanderkarte 1:50000 im Set mit Panorama, Aktiv Guide, inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Skitouren. Langlaufen. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte, April 2021.


KOMPASS Wanderkarte Band 47, Lienzer Dolomiten, Lesachtal, Karnischer Höhenweg. 4in1 Wanderkarte 1:50000 mit Aktiv Guide und Detailkarten inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Mit Skitouren, Wanderwegen, Radwegen. Landkarte, Gefaltete Karte, folded map. August 2020.

Die Dolomiten in den Südlichen Ostalpen

Die Dolomiten zählen zu den schönsten Gebirgslandschaften Europas. Der Schweizer Architekt Le Corbusier hat die „bleichen Berge“ um die Drei Zinnen, die Marmolada, den Monte Pelmo und den Rosengarten sogar einmal "die schönste natürliche Architektur der Welt" genannt. Die UNESCO, Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Vereinten Nationen, hat weite Teile der Dolomiten zum Weltnaturerbe erklärt.

Wanderführer für die Südalpen

KOMPASS Wanderführer Band 5719, Pustertal und seine Seitentäler, Herausragende Dolomiten: Wanderführer mit Extra-Tourenkarte 1:60.000, 60 Touren, GPX-Daten zum Download. Landkarte, Gefaltete Karte, 1. Juni 2021. Von Eugen E. Hüsler (Autor), Manfred Kostner (Autor)

Das über 100 km lange Pustertal mit seiner markanten West-Ost-Ausrichtung erstreckt sich von Mühlbach im Westen bis nach Lienz in Osttirol. Durch das Tal fließen die Rienz im Westen und die Drau im Osten. Zum Unteren Pustertal gehören die Gemeinden Mühlbach, Rodeneck und Vintl und das noch sehr urtümliche Pfunderertal. Nach Osten hin schließt sich das Hochpustertal an. Weitläufige Almen und Weiden, abgeschiedene Seen und vor allem die beeindruckenden Bergspitzen der Dolomiten sind die naturräumlichen Höhepunkte. Seit dem Bau der Südbahn im 19. Jahrhundert ist das Hochpustertal eine vielbesuchte Tourismusregion. Touristische Schwerpunkte sind neben Sexten die Ortschaften Innichen, Toblach und Prags.

Im Tal liegen zwei bekannte Seen: Der Pragser Wildsee ist ein Naturdenkmal im Naturpark Fanes-Sennes-Prags, der Toblacher See ein wichtiger Rastplatz der Zugvögel im Frühjahr und Herbst. Wahrzeichen des Pustertals und der gesamten Dolomiten ist das berühmteste Gipfeltrio der Dolomiten: Die Drei Zinnen. Kaum bekannt, aber sehr interessant: Die „Rückseite“ der Sextener Dolomiten mit wilden Tälern und schroffen Gipfeln. Touristischer Hauptort ist Auronzo.

Highlight des Pustertal Wanderführers gibt es Einige. Am Alpinisteig den Spuren des Gebirgskrieges folgen: Große Kulisse und längere Klettersteigpassagen. Fantastisch! Toblach und sein See bilden ein ideales Wander- und Erlebnisrevier für Familien: Kunst, Kultur, ein Badesee und mehrere Einkehrmöglichkeiten. Besuchenswert: Das Naturparkzentrum und der Tierpark Gustav Mahler. Die Runde um den Einser mit zweitem Frühstück in der Büllelejochhütte, Polenta und Steinpilzen in der Drei-Zinnen-Hütte und einer leckeren Südtiroler Marende in der Talschlusshütte. Dazu eine Felskulisse, wie sie nicht schöner sein könnte. Lasst es euch schmecken! Die Cadini-Runde mit dem „Sentiero Bonacossa“ und dem „Sentiero Durissini“: Schartenhüpfen im Zackenwald über dem Misurinasee, rundum Fels und am Horizont große Dolomitengipfel wie die Drei Zinnen, der Cristallo und der Sorapis. Die romanische Stiftskirche in Innichen, eines der bedeutendsten Bauwerke der Epoche in ganz Tirol.

KOMPASS Wanderführer Band 5719, Pustertal und seine Seitentäler, Herausragende Dolomiten, kaufen bei Amazon.

Kompass Pustertal und seine Seitentäler, Herausragende Dolomiten
Fashion sale
Santoku Damastmesser