Das #Lechquellengebirge in den #Nordalpen in #Vorarlberg. Eine #Gebirgsgruppe der Nördlichen #Ostalpen. + #Führer #Outdoors, #Wanderbuch, #Karte

Das Lechquellengebirge hat laut Alpenvereinseinteilung der Ostalpen die AVE Nr. 3a. Die Gebirgsgruppe ist in Vorarlberg, am Ursprung des Flusses Lech mit seinen Quellbächen Formarinbach und Spullerbach. Höchster Gipfel ist die Untere Wildgrubenspitze mit ca. 2.753 Meter Seehöhe. Eine weitere bekannte Erhebung im Lechquellengebirge ist z. B. die Rote Wand (ca. 2.704 m). Anschließend an das Lechquellengebirge sind im Osten die Lechtaler Alpen, im Nordosten die Allgäuer Alpen, im Norden das Bregenzerwaldgebirge, im Süden die Verwallgruppe und im Südwesten das Rätikon.

Übergänge und Pässe

Der Flexenpass verbindet das Lechquellengebirge mit den Lechtaler Alpen. Der Hochtannbergpass bildet die Verbindung zu den Allgäuer Alpen. Das Faschinajoch stellt die Verbindung zum Bregenzerwaldgebirge her.

Biosphärenpark Großes Walsertal

Der Biosphärenpark Großes Walsertal enthält Teile des Lechquellengebirges. Wichtig in Biosphärenparks sind die Kernzonen. Sie müssen nach Vorgaben der UNESCO Bestandteil jedes Biosphärenreservates sein. Im Lechquellengebirge gehören das Gadental und das Gebiet Faludriga Nova mit den prächtigen Gebirgswäldern zur Kernzone des Biosphärenparks.

Eckdaten Lechquellengebirge, AVE Nr. 3a
Seehöhe höchster Punkt: Untere Wildgrubenspitze (ca. 2.753m)
Übergeordnete Einheit: Nördliche Ostalpen
Bundesländer: Vorarlberg
Staaten: Österreich

Outdoors am Lechquellengebirge

Das Lechquellengebirge in den Nördlichen Ostalpen ist sehr bekannt und beliebt unter Wanderern. Hier gibt es gibt einige Schutzhütten alpiner Wandervereine. Im Lechquellengebirge, früher auch bezeichnet als "Hintere Lechtaler Alpen" oder "Klostertaler Alpen", kann man sehr gut Tagestouren und Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte machen.

Weitwanderwege Österreich

WeitwanderInnen in Österreich kommen auf dem Österreichischen Weitwanderwegen 01, dem Lechweg und auf derVia Alpina zum Lechquellengebirge.

Karten für die Region um das Lechquellengebirge

KOMPASS Wanderkarte Band 292, Vorarlberg: 2 Wanderkarten 1:50000 im Set inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Fahrradfahren. Skitouren. Langlaufen. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte, März 2022.

Wanderführer für das Lechquellengebirge

Rother Wanderführer Lechweg, + Lechschleifen. Mit GPS-Tracks, Deutsch, Taschenbuch, September 2020. Autor: Jürgen Plogmann

Eisblau und ungezähmt fließt der Lech von seiner Quelle bis zum Fall. Genussvoll wandert man hier durch eine der letzten Wildflusslandschaften Europas. Es ist eine beeindruckende und erlebnisreiche Wanderung auf dem Lechweg, die vom Formarinsee in Vorarlberg bis zu den herrlichen Königsschlössern in Füssen im Allgäu führt. Dieser Rother Wanderführer stellt den Lechweg mit allen wichtigen Informationen für eine gelungene, genussvolle Weitwanderung vor.

Der Lechweg ist auf seinen 125 Kilometern ein relativ leicht zu begehender Weitwanderweg und ein einzigartiges Naturerlebnis. Er verläuft auf aussichtsreichen Panoramawegen, über üppige Almwiesen und durch artenreiche Auen. Auf vielen hübschen Holzbrücken quert man immer wieder den Fluss, abenteuerlich ist die längste Hängebrücke Österreichs bei Holzgau. Zusätzlich zu den acht Etappen des Lechwegs beschreibt dieser Rother Wanderführer auch die zehn Lechschleifen. Sie sind abwechslungsreiche Ergänzungen für alle, die den wilden Fluss gern etwas länger genießen möchten – oder als Halbtages- und Tageswanderungen für diejenigen geeignet, die lieber kürzer unterwegs sein wollen.

Verlässliche Etappenbeschreibungen, Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Wegverlauf und aussagekräftige Höhenprofile sorgen für leichte Orientierung unterwegs. Für alle Etappen stehen GPS-Daten zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit. Außerdem gibt es detaillierte Angaben zu Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie viele Infos zu den Sehenswürdigkeiten und den Sagen und Geschichten unterwegs.


Rother Wanderbuch Vorarlberg. Wandern zwischen Bodensee und Silvretta. 50 Touren mit GPS-Tracks. 3. Auflage Mai 2020.

Vorarlberg, der mal liebliche, mal wilde Westen Österreichs, ist von einer schier unerschöpflichen landschaftlichen Vielfalt. Das Zusammentreffen von west- und ostalpinen Elementen fasziniert nicht nur Geologen, auch Wanderer entdecken begeistert die Kontraste zwischen Kalk und Urgestein. Blühende Wiesen, romantischen Bergseen und felsige Gipfel begeistern die Besucher. Neben ursprünglicher Natur gibt es auch kulturgeschichtliche Spuren zu entdecken: Wälderhäuser, alte Bergbauernhöfe und Maisässhütten zeugen von weit zurückreichender Besiedelung.

Herbert Mayr beschreibt in diesem Rother Wanderbuch die 50 schönsten Wanderungen im Bregenzerwaldgebirge, im Lechquellengebirge, im Rätikon, im Verwall und in der Silvretta. Der Wanderer hat die Wahl von kinderfreundlich bis ausgedehnt und anspruchsvoll, zwischen bequemen Wegen auf sonnige Grasberge über interessante Steige auf selten bestiegene Felsgipfel bis hin zu hochalpinen Unternehmungen, wie zum Beispiel der Besteigung der bekannten Sulzfluh im Rätikon. Kurzinfos mit allen wichtigen Angaben, Wanderkarten im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 mit eingetragenem Routenverlauf, aussagekräftige Höhenprofile, ausführliche Wegbeschreibungen und Farbfotos zu jeder Tour erleichtern die Planung und Durchführung der Wanderungen.


Rother Wanderführer Trekking in Vorarlberg: Fünf mehrtägige Touren von Hütte zu Hütte. 44 Etappen mit GPS-Tracks Taschenbuch, Februar 2020, von Mark Zahel (Autor)

Sich vom Alltag lösen, mehrere Tage in den Bergen unterwegs sein – Hüttenwandern ist wie ein Kurzurlaub! Der Rother Wanderführer Trekking in Vorarlberg stellt fünf mehrtägige Trekkingtouren im beliebten Vorarlberg vor. Zwischen den sanften Hügelketten des Bregenzerwaldes und den Dreitausendern der Silvretta sind unterschiedlichste Bergerlebnisse möglich: von gemütlichen voralpinen Touren über reizvolle Höhenwege bis zu anspruchsvollen Durchquerungen.

Eine reizvolle Runde auf Höhenwegen verläuft rund um das Kleinwalsertal, um Kanzelwand, Widderstein und Ifen. Schön ist auch die Lechquellenrunde, die im Hinterland des Arlberg verläuft. Der Rätikon erhebt sich an der Schweizer Grenze und ermöglicht eine variantenreiche Durchquerung im Banne wuchtiger Felsgipfel. Die Königstour ist aber wohl die Montafonrunde, die im Rätikon beginnt und durch Silvretta und Verwall führt.

Alle Etappen dieser fünf Mehrtagestouren sind zuverlässig und präzise beschrieben. Sie verfügen über aussagekräftige Höhenprofile und detaillierte Wanderkärtchen mit Routeneintrag. Zudem wird jede Hütte einzeln porträtiert und alle wichtigen Informationen zur Unterkunft genannt. GPS-Tracks stehen zum Download von der Internetseite des Rother Bergverlags zur Verfügung.

Mobilität und öffentlicher Verkehr mit Zug und Bus

Bahnverbindungen über Bregenz (von Westen) oder Innsbruck (von Osten) bis Bahnhof Langen am Arlberg oder Bahnhof St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse nach Lech am Arlberg und in die Region. Scotty Routenplaner

Weitwanderwege Links
Österreichischer Weitwanderweg 01, Nordalpenweg
Weitwanderweg Lechweg
Externe Links
Alpenvereinseinteilung der Ostalpen auf Wikipedia.
Bergverlag Rother Führer Vorarlberg
Fashion sale
Santoku Damastmesser