Burgenland

Burgenland

Trescher Reiseführer Burgenland
Natur und Kultur zwischen Neusiedler See und Alpen
Taschenbuch, 25. Februar 2019
Autor: Gunnar Strunz

Das Burgenland vereint auf kleinem Raum eine große Anzahl an Baudenkmälern und Naturschönheiten. Im Norden, zur slowakischen Grenze hin, dominiert rings um den Neusiedler See die Pannonische Tiefebene, die zu großen Teilen unter Naturschutz steht. Weit über die Landesgrenze hinaus berühmt sind die Burgen im hügeligen Süden des Landes, etwa Burg Forchtenstein und Burg Lockenhaus.

Daneben hat das Burgenland auch malerische Dörfer und Kleinstädte mit schön restaurierten historischen Zentren zu bieten. Es locken ein Radwegenetz von mehreren tausend Kilometern und viele Wanderwege, zahlreiche Thermen sowie eine gute Küche und eine lange Weinbautradition.

Inhalte auf Weitwanderweg.at zum Stichwort "Burgenland"

Der Geschriebenstein

Geschriebenstein im Grenzgebiet Österreich/Ungarn

Der Geschriebenstein (ca. 882 m) ist die höchste Erhebung des Burgenlandes und des Günser Gebirges. Die Anhöhe im Naturpark Geschriebenstein-Írottkö ist zwischen Rechnitz und Lockenhaus. An der Geschriebenstein Straße, einer Verbindung von Rechnitz und Lockenhaus, auf der Passhöhe Geschriebenstein, ist eine Bushaltestelle.

 Aussichtswarte im Naturpark Geschriebenstein-Írottkö

Rother Wanderführer - Neusiedler See mit Leithagebirge und Rosaliengebirge

50 Wandertouren, mit GPS-Daten - Rother Wanderführer Neusiedler See, Leithagebirge, Rosaliengebirge

Ein paar Kilometer südöstlich von Wien, im Grenzgebiet zu Ungarn, findet man eine in Mitteleuropa einzigartige Landschaft. Der Neusiedler See und die ihn umgebenden »Lacken« sind Steppenseen, die aufgrund des milden Klimas vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bieten.

Rother Wanderführer - Neusiedler See mit Leithagebirge und Rosaliengebirge

Seiten

RSS - Burgenland abonnieren