Leithagebirge

Inhalte auf Weitwanderweg.at zum Stichwort "Leithagebirge".

Der Naturpark Neusiedlersee-Leithagebirge im Burgenland - ein schützenswerter Lebensraum am Weitwanderweg 02, Zentralalpenweg

Der Naturpark Neusiedlersee-Leithagebirge wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen. Schützenswerte Lebensräume in diesem zentralen Bereich des Burgenlandes sind Mischwälder, Magerwiesen, Feuchtwiesen und Trockenrasen. Schöne Weingärten am Osthang des Leithagebirges und das größte stehende Gewässer Burgenlands, der Neusiedler See mit seinem breiten Schilfgürtel, machen das Besondere des Naturparks aus. Der Naturpark Neusiedlersee-Leithagebirge ist ca.

Trescher-Reiseführer Burgenland

Die Parndorfer Platte im Burgenland, eine der windreichsten Binnenregionen in Europa - pannonische Rasensteppen, basenliebende Halbtrockenrasen und Glatthaferwiesen

Die Parndorfer Platte (auch: Parndorfer Heide) verbindet am östlichen Rand der Brucker Pforte das Leithagebirge als Ausläufer der (Zentral-)Alpen mit den geologisch bereits zu den Karpaten zählenden Hundsheimer Bergen. Es handelt sich um eine etwa 200 km² große, annähernd ebene Terrasse, die etwa 30 m höher als Neusiedler See und Wiener Becken liegt.

Pulsatilla grandis, Groß-Küchenschelle

Seiten

RSS - Leithagebirge abonnieren