Melk

Inhalte auf Weitwanderweg.at zum Stichwort "Melk".

Weitwanderweg 04, Südroute, 7. Etappe, Reisalpen Schutzhaus - Lilienfeld

Österreichischer Weitwanderweg 04, Südroute, 7. Etappe, Reisalpen Schutzhaus - Lilienfeld. Das Reisalpen Schutzhaus steht auf dem Gipfel der Reisalpe in 1.399 Meter Seehöhe. Wie im vorigen Beitrag angekündigt, variiere ich die Etappen 6 und 7, nächtige nicht auf dem Reisalpenschutzhaus, sondern steige am Tag des Aufstieges wieder ab ins Tal.

Von der Reisalpe gehe ich vorerst auf Almwegen und Almwiesen abwärts. Hier muss man auf die Markierungen achten und auch ein wenig Gespür und Orientierungssinn haben.

Die Traisnerhüüte auf der Klosteralpe in den Türnitzer Alpen

Stadtgemeinde Melk

Die Stadtgemeinde Melk liegt am rechten Donauufer, eingangs der Wachau, im nördlichen Mostviertel. Geprägt und weithin sichtbar gemacht wird die Bezirkshauptstadt Melk durch das erhabene Stift Melk.

Sehenswert in und um Melk sind jedenfalls das Donaukraftwerk Melk (der Welterbesteig Wachau führt auf der 8. Etappe über die Staumauer), das Stift Melk und der Stadtbrunnen aus dem 17. Jhdt.

Melk an der Donau, Kraftwerk, Staumauer, Donauauen, Stift Melk

Die Donau

Die Donau ist der zweitgrößte Fluß in Europa. Sie entspringt im Schwarzwald in Deutschland und fließt anschließend auf Staatsgebiet von zehn europäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien und die Ukraine). Im Donaudelta in Rumänien mündet der große europäische Strom ins Schwarze Meer.

Die Donau bei Melk in Niederösterreich

Seiten

RSS - Melk abonnieren