Reisalpe

Inhalte auf Weitwanderweg.at zum Stichwort "Reisalpe".

Gutensteiner Alpen - Karte WK 012

Die Gutensteiner Alpen im südlichen Niederösterreich werden im Norden durch Gölsen- und Triestingtal vom angrenzenden Wienerwald differenziert. Östlich der Gutensteiner Alpen ist das Wiener Becken, südlich das Rax und Schneeberg Massiv.

Reisalpen Schutzhaus auf der Reisalpe in den Gutensteiner Alpen

Fluss Traisen

Die Traisen entsteht aus den Zusammenflüssen der Türnitzer Traisen und der Unrechttraisen in Freiland im Mostviertel, Niederösterreich. Die Türnitzer Traisen wird von Quellen der Türnitzer Alpen gespeist. Die Unrechttraisen auch von Quellbächen der Gutensteiner Alpen. Ein größerer Nebenfluss der Traisen ist die Gölsen, die bei der Ortschaft Traisen aus dem Gölsental zufließt.

Mündung der Traisen in die Donau unterhalb des Kraftwerkes Altenwörth

Weitwanderweg 04, Südroute, 7. Etappe, Reisalpen Schutzhaus - Lilienfeld

Österreichischer Weitwanderweg 04, Südroute, 7. Etappe, Reisalpen Schutzhaus - Lilienfeld. Das Reisalpen Schutzhaus steht auf dem Gipfel der Reisalpe in 1.399 Meter Seehöhe. Wie im vorigen Beitrag angekündigt, variiere ich die Etappen 6 und 7, nächtige nicht auf dem Reisalpenschutzhaus, sondern steige am Tag des Aufstieges wieder ab ins Tal.

Von der Reisalpe gehe ich vorerst auf Almwegen und Almwiesen abwärts. Hier muss man auf die Markierungen achten und auch ein wenig Gespür und Orientierungssinn haben.

Die Traisnerhüüte auf der Klosteralpe in den Türnitzer Alpen
RSS - Reisalpe abonnieren