Weitwanderweg 04, 2. Etappe, Unterkirchbach - Heinratsberg

Österreichischer Weitwanderweg 04, 2. Etappe, Unterkirchbach - Heinratsberg

Die aktuelle 2. Etappe dieses Weitwanderweges ist im Wanderführer des OEAV als "leichte Etappe" eingestuft und verläuft auf niederösterreichischem Boden, in unmitttelbarer Nachabrschaft zu Wien.

Meine Wanderung im nördlichen Wienerwald

Die 1. Wander-Etappe des OEAV Weitwanderweges 04 (Voralpenweg), hat mich auf der Nordroute des ersten Abschnittes nach Unterkirchbach im nördlichen Wienerwald gebracht. Von hier aus starte ich meine Wanderung auf der 2. Etappe (Bus fährt von Wien nach Unterkirchbach). Die Ortschaft Kirchbach (Ober- und Unterkirchbach) gehört zur Marktgemeinde St. Andrä-Wördern. Leider paßt das Wetter an diesem Tag nicht ganz. Am Vormittag ist es nebelig und der Himmel völlig bedeckt mit Wolken und Nebel. Trotzdem mache ich mich auf den Weg, da der Wetterbericht für Nachmittag etwas Sonne angekündigt hat.

Über Hainbuch wandere ich auf den Tulbinger Kogel. Der Nebel hier oben hat an Stärke leider zugenommen, weshalb das Besteigen der Aussichtswarte keinen Sinn macht. Ich halte mich nicht lange auf, gehe auf dem gut markierten Wanderweg weiter zum Riederberg. Hier mache ich im gleichnamigen Gasthaus eine Pause und stärke mich. Ich unterhalte mich mit ein paar Gästen, informiere mich über den Weitwerweg. Nach einiger Überlegung entschliesse ich mich, die Wanderung fortzusetzen. Weiter gehe ich in südliche Richtung, meistens durch Wald, ohne große Höhenunterschiede. Es ist mein erster Wandertag bei richtig starkem Nebel. Eine eigenartig anregende Stimmung liegt über dem bedeckten Land, dem geheimnisvollen Wald. Die Sichtweite beträgt keine 20 Meter.

Ich folge dem Weg, der vor mir im Nebel verschwindet. Allein im Nebelwald, in der Nebelwelt. Welche Geheimnisse verbergen sich hier? Ich erreiche den Troppberg, auf dem ebenfalls ein Aussichtsturm steht. Der Nebel hier ist jedoch nicht weniger dicht. Von Aussicht kann keine Rede sein. Die Hoffnung auf Sonne wird aufgegeben, es ist bereits später Nachmittag. Was tun?

Ich entscheide mich, die Wanderung nicht wie im Wanderführer vorgesehen in südwestliche Richtung bis zum Heinratsberg fortzusetzen, sondern gehe in östliche Richtung bis Gablitz. Dieser Weg ist etwas kürzer, breit, sehr gut ausgebaut und markiert. Von Gablitz fahre ich mit dem Bus zurück nach Wien.

Eine schöne, neue Erfahrung, meine Nebelwanderung im Wienerwald. Mein erster Nebelwandertag in der Rhenodanubischen Flyschzone wird mir in Erinnerung bleiben.

Eckdaten Weitwanderweg 04, 2. Etappe, Unterkirchbach - Heinratsberg

WWW04, 2. Etappe, Unterkirchbach - Heinratsberg | Angaben lt. Wanderführer OEAV
Strecke: Unterkirchbach - Tulbinger Kogel - Riederberg - Troppberg - Heinratsberg
Weglänge: ca. 18 km
Gehzeit: ca. 4,5 Std.
Einteilung: Leichte Tour
Bundesland: Niederösterreich

Karten für diese Etappe

Kompass Wanderkarte Wienerwald, Band 208
2 Wanderkarten 1:25.000 im Set inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App.
Erscheinungsdatum: 5. März 2019


Region: Wienerwald

Mobilität und öffentlicher Verkehr mit Zug und Bus

Bahnhöfe: Wien, Klosterneuburg
Öffentliche Busse: Busverbindungen ab den Bahnhöfen

Scotty Routenplaner

Das Foto unten zeigt den Nebelwald mit liegenden Baumriesen.

Nebelwald Wienerwald in Niederösterreich