Weitwanderweg Karnischer Höhenweg in den Karnischen Alpen, Südalpen, Kärnten, Osttirol - mit Wanderführer + Wanderkarten

Der Karnische Höhenweg KHW 403 ist ein toller Weitwanderweg in Südösterreich. Er verläuft im österreichisch-italienischen Grenzgebiet am Hauptkamm der Karnischen Alpen. Auf dem ersten Drittel des Weges ist die Route großteils identisch mit dem Startabschnitt des Weitwanderweges Friedensweg (Via della pace), der durch die Dolomiten bis zur Schweizer Grenze führt. Dieser Wanderweg wurde entlang der österreichisch-italienischen Frontlinie aus dem Ersten Weltkrieg angelegt. Zum Teil sind die ehemaligen militärischen Steige und Pfade noch erhalten.

Der Weg zwischen Sillian und Thörl-Maglern zählt zu den schönsten Weitwanderwegen Europas. Er ist ca. 150 km lang und führt durch ein landschaftlich überaus schönes und abwechslungsreiches Gebiet: von hochalpinen, gebirgigen Etappen bis zu Wegen entlang weitflächiger, weicher Almböden.

Auch für Geologen ist das Gebiet sehr interessant. Die vielfältigen Bergformen beruhen auf dem komplexen geologischen Aufbau der Karnischen Alpen. Entlang der Strecke hat man deshalb einen informativen Geotrail (Geologischer Lehrpfad) im Geopark Karnische Alpen angelegt. Anhand von Infotafeln wird die Geologie des Karnischen Hauptkammes erklärt.

Outdoors in Südkärnten

Gailtal, Lesachtal und Karnische Alpen sind die Hauptdarsteller in dieser Grenzregion Österreichs zum Friaul in Italien. Geografisch und klimatisch ist hier eine Kernregion der Südlichen Ostalpen (Südalpen). Rundum sind die Südtiroler Dolomiten, die Julischen Alpen und die Karawanken im Süden sowie die Hohen Tauern im Norden. Für die Wanderung am Karnischen Höhenweg bietet sich z.B. das Bergsteigerdorf Mauthen als möglicher Stützpunkt an. 30 Berggipfel, z.B. Große Kinigat (2.689 m) und Pfannspitze (2.678 m) können auf der Tour bestiegen werden.

Wanderführer für den Karnischen Höhenweg

Rother Wanderführer Karnischer Höhenweg. Deutsch, Taschenbuch. Auflage: Mai 2019. Autorin: Evamaria Wecker

Großartige Ausblicke, herrliche Gebirgsseen und blumenreiche Almwiesen - der Karnische Höhenweg, der sich entlang der österreichisch-italienischen Grenze erstreckt, ist eine alpine Hüttentour par excellence. Unter den Mehrtagestouren nimmt er eine interessante Sonderstellung ein: Er verläuft auf alten Steigen des Ersten Weltkriegs und ist als Via della Pace (Friedensweg), zur friedlichen Begegnungsstätte geworden.

Der Karnische Höhenweg hat zwei Abschnitte: Während der westliche Teil von Sillian bis Kötschach-Mauthen meist durch hochalpines Gelände führt, bietet der östliche Teil von Kötschach nach Thörl-Maglern eher gemütliches und geruhsames Wandern über Almwiesen. Beide Abschnitte sind in jeweils etwa einer Woche zu bewältigen.

Der Rother Wanderführer Karnischer Höhenweg ist so gestaltet, dass alle Wanderer sich ihre individuelle Tour zusammenstellen können, egal ob sie auf der Hauptroute oder abseits der viel begangenen Pfade wandern möchten. Die Autorin Evamaria Wecker liefert neben ausführlichen Wegbeschreibungen auch detaillierte Informationen zu Verkehrsanbindung, Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeiten sowie zu Sehens- und Wissenswertem entlang des Weges. Jede Etappe wird zudem durch Fotos, Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf und Höhenprofile illustriert. GPS-Tracks stehen zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit.

KOMPASS Wanderführer Karnischer Höhenweg, Von Thörl-Maglern nach Sillian, mit Varianten und Gipfeln. Wanderführer mit Extra-Tourenkarte 1:35.000, 28 Etappen, GPX-Daten zum Download. Taschenbuch, Gefaltete Karte, 1. Februar 2018. Autor: Mark Zahel.

Der Karnische Hauptkamm erstreckt sich über ca. 100 km entlang der Südgrenze Österreichs (Kärnten/Osttirol) zum benachbarten italienischen Friaul. Genau an dieser Linie orientiert sich der Karnische Höhenweg als 10- bis 14-tägiges alpines Trekking. Der Fernwanderweg hat sich von einer Art "Insidertipp" zu einer der beliebtesten mehrtägigen Wanderungen von Hütte zu Hütte gemausert.

Ein bunter Mix verschiedener Gesteine und die Nähe zur Störungslinie der Periadriatischen Naht begründen eine der geologisch bedeutendsten Regionen weltweit und bieten dem Wanderer fantastische landschaftliche Kontraste.

Die Hohe Warte ist als höchster Gipfel am Karnischen Hauptkamm eine bergsteigerische Herausforderung. Wer durch die Nordwand aufsteigt, braucht viel Erfahrung. Aber auch der südseitige Normalweg ist anspruchsvoll.

Mit Kindern sind speziell die Almgefilde im östlichen Teil der Route interessant. Die Almregion ist auch für genussorientierte Wanderer verlockend. Auf etlichen Almen wird der Gailtaler Almkäse hergestellt und angeboten. Eine deftige Jause mit selbstgebranntem Schnaps zum Abschluss gehört hier fast dazu.

Historisch hochinteressant, bedrückend und mahnend ist das Freiluftmuseum am Kleinen Pal. Es vermittelt Einblicke in die Schrecken des Gebirgskrieges, der hier mit unerbittlicher Härte gewütet hat. Man kann durch die alten Stellungen und Kavernen streifen und sollte ergänzend das Museum 1915‒1918 in Kötschach-Mauthen besuchen.

Eckdaten Weitwanderweg Karnischer Höhenweg

Weitwanderweg Karnischer Höhenwegl
Etappenanzahl: Je nach Variante 8 - 11 Etappen
Gesamtlänge: ca. 155 km
Möglicher Startpunkt: Thörl-Maglern
Möglicher Zielort: Sillian
Österreichische Bundesländer: Kärnten, Tirol

Karten für die Regionen am Karnischen Höhenweg

Alpenvereinskarte 57/1, Karnischer Hauptkamm West mit Wegen und Skitouren. Deutsch, Landkarte, Gefaltete Karte, Topographische Karte 1:25.000 in doppelseitiger Ausführung, mehrfarbig, Wegmarkierungen, Skirouten, Felszeichnung, Kennzeichnung der Klettersteige, UTM-Gitter. Auflage 7. September 2020

KOMPASS Wanderkarte Band 47, Lienzer Dolomiten, Lesachtal, Karnischer Höhenweg. 4in1 Wanderkarte 1:50000 mit Aktiv Guide und Detailkarten inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App. Mit Skitouren, Wanderwegen, Radwegen. Landkarte, Gefaltete Karte, folded map. Ausgabe: 1. August 2020.

Wanderführer und Karten Karnischer Höhenweg