Weitwanderweg 07, 1. Etappe, Nebelstein - Weitra

Am Nebelstein im äussersten Waldviertel in Niederösterreich beginne ich meine Wanderung. Mein Einsteiger-Weitwanderweg ist der Österreichische Weitwanderweg 07, der mich von hier bis in die Südsteiermark führen wird. Ich wage gar nicht daran zu denken. Südsteiermark? Ob sich das ausgeht? Der erste Abschnitt dieses Weitwanderweges (11 Etappen) bis Retz wird als Thayatalweg bezeichnet. Auch schon herausfordernd für einen Anfänger.

Die erste Etappe vom Nebelstein nach Weitra ist mit einer Gesamtlänge von 13 km eine leichte Tour, wohl maßgeschneidert für Anfänger wie mich. Nach meiner Nächtigung in der Nebelsteinhütte und einem ausgiebigen Frühstück mache ich mich auf den Weg. Unweit der Nebelsteinhütte sehe ich mehrere Wegweiser und Weg-Markierungen. Der Nebelstein ist ein bedeutender Weitwanderwege-Knotenpunkt: E6, E8, 05, 06, 07, 08, NÖ LRWW und der Nordwaldkammweg treffen hier aufeinander.

Ich folge dem Wegweiser 07 und es geht gleich mal ordentlich bergab. Nach etwa einer halben Stunde Wandern fällt mir ein, dass ich den Hüttenstempel für meinen Wanderführer vergessen habe!

Ich überlege nicht lange. Der Beginn der Wanderung muss auf jeden Fall mit Stempel dokumentiert werden. Bergan, zurück zur Nebelsteinhütte, brauche ich etwas länger als abwärts. Schweißgebadet komme ich wieder bei der Hütte an und erhalte von der freundlichen Frau Wirtin zwei Stempel in meinen Wanderführer. Ich verabschiede mich ein zweites Mal und mache mich umgehend auf den Weg. Nun geht's wieder bergab, durch Wald, später auf einem Forstweg Richtung Maißen.

Da meine Erfahrungen mit Wegmarkierungen, Wanderführer und Wanderkarten am Beginn meiner Wanderung noch sehr bescheiden sind, verlaufe ich mich und komme weit abseits der Route zu einem Haus im Wald (so ist es gewesen!). Der sehr nette Mann, welcher gerade mit Renovierungsarbeiten am Haus beschäftigt ist, fährt mich mit seinem Auto einen Forstweg bergauf zurück zur Stelle, wo ich falsch abgebogen bin. DANKE sehr!

Ich erreiche schließlich Wultschau, stärke mich in einem Gasthaus und gehe dann weiter durch das herrlich romantische Gabrielental Richtung Weitra. Am Lainsitz Bach entlang marschierend, gelange ich zu den Stadtmauern von Weitra und beziehe anschließend mein Quartier in einer zentral gelegenen Privatpension. Am Abend esse ich beim Wirtshaus am Rathausplatz Karpfen und trinke ein Glas vorzüglichen Wein.

Spätabends beende ich den ersten, letztendlich doch nicht sooo leichten Wandertag meines Weitwanderweges 07 glücklich und zufrieden. Ich schlafe tief und fest den Schlaf des Wanderers und bin am nächsten Morgen fit für die nächste Etappe auf meinem ersten Weitwanderweg-Abenteuer.

Weitwanderweg 07, 1. Etappe, Nebelstein - Weitra
Angaben lt. Wanderführer OEAV, Alpenverein, Weitwanderer

Strecke: Nebelstein - Wultschau - Weitra
Weglänge: ca. 13 km
Gehzeit: ca. 3,25 Std.
Einteilung: Leichte Tour

Das Foto unten zeigt das Rathaus von Weitra, Perspektive vom Rathausplatz.

Rathaus Weitra